Die Fürstin

Roman

Iny Lorentz

SPIEGEL ONLINE Taschenbuch-Bestseller Historische Geschichten 16. - 18. Jahrhundert

251 Bewertungen
4.31076

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Fürstin“

Deutschland im Jahre 1722: Charlotte stammt aus einem verarmten Adelshaus und muss sich als eine von acht Töchtern glücklich schätzen, einen Mann gefunden zu haben, der bereit ist, sie zur Frau zu nehmen. Ausgerechnet sie soll dem Fürsten Carl Anton den ersehnten Thronfolger schenken. Charlotte ahnt nicht, dass sie nur Mittel zum Zweck ist. Nur dann, wenn der Regent einen eigenen Nachfolger hat, kann er das Reich vor seinem gefährlichsten Feind schützen. Während die junge Fürstin alles tut, um die in sie gesetzten Erwartungen zu erfüllen und die Liebe ihres Gemahls zu gewinnen, gerät auch ihr Leben in höchste Gefahr.
Bei »Die Fürstin« des Bestseller-Autoren-Duos Iny Lorentz handelt es sich um eine überarbeitete Neuausgabe von »Die Fürstin«, die 2005 unter dem Pseudonym »Eric Maron« erschienen ist.
Begeisterte Leserstimmen:
»'Die Fürstin' ist ein besonderes Lesevergnügen für historisch interessierte Leser und Leserinnen.«
»Wie immer ist es dem Autorenpaar nicht nur gelungen, ein farbenprächtiges, detailgetreues Bild von der Epoche zu zeichnen, in der ihr Roman spielt, sondern auch die Charaktere äußerst lebendig wirken zu lassen.«
»Ein Buch, das von der ersten bis zur letzten Seite fesselt und das man erst aus der Hand legt - nein noch nicht, wenn das Buch zu Ende ist, sondern erst, nachdem man die schönsten Passagen noch mal nachgelesen hat.«

Verlag:

Knaur eBook

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 503


14 Kommentare zu „Die Fürstin“

Anonymous – 19.07.2019

spannend vom Anfang bis zum Ende. habe es in 2 Tagen verschlungen

Cami – 04.06.2019

Sehr langweilig und wenig Spannung für ein Buch 📙 von iny Lorenz sehr ungewöhnlich

Amby – 06.05.2019

Ich habe irgendwann regelrecht Bauchweh bekommen, wenn zum hundersten Male die "Zuchtstute" bemüht wurde. Oder "der Favorit" oder "die männliche Hure". Gutes Schreiben zeichnet sich für mich auch dadurch aus, dass ein weitgreifendes Vokabular genutzt wird.)

Und zu alledem ist die Geschichte dann noch nicht einmal wirklich spannend gewesen.

Sandra – 18.06.2017

Sehr langatmig, wenig Höhepunkte. Nett, aber nicht mehr.

Maria – 01.03.2017

Zu langatmig.wenig Spannung !

Ähnliche Bücher wie „Die Fürstin“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe