Lass es prickeln...

Es war die auf Fan Fiction beruhende Buchreihe "Shades of Grey", die den Hype rund um erotische Literatur auslöste. In insgesamt drei Romanen begleitet der Leser die 21-jährige Literaturstudentin Anastasia Steele, die den attraktiven Millionär Christian Grey kennenlernt. Er ist es, der Ana in eine dunkle und gefährliche Welt der Liebe entführt.

2015 gab es für alle Liebhaber der SM-Serie eine besonders schöne Überraschung: Mit Dakota Johnson und Jamie Dornan in den Hauptrollen schaffte es der Erotikstreifen in die deutschen Kinos. Am 8. Februar folgt nun endlich der lang ersehnte Höhepunkt rund um Ana und Christian.

Wer hätte vor wenigen Jahren gedacht, dass erotischer Literatur der Sprung vom vulgären Schundroman zum akzeptierten Genre gelingen würde? Ganz ehrlich: Ich nicht! Ich erinnere mich noch gut daran, wie zu Zeiten meiner Buchhändlerausbildung erotische Literatur entweder hinter einer Säule in einem winzigen Regal oder irgendwo zwischen Belletristik-Titeln versteckt wurde. Zu gut erinnere ich mich ebenfalls an den größten Teil der Kunden, die ihre erotische Lektüre mit dem Barcode nach oben auf die Kasse legten, damit Cover und Titel nicht sichtbar waren. Was Sextabus angeht, hat sich nicht nur unsere Gesellschaft, sondern vor allem auch die Literaturbranche einem großen Wandel unterzogen.

Wie schön, dass Erotik nun endlich als eigenes Genre seinen Auftritt haben darf. Und die Verkaufszahlen zeigen deutlich, wie beliebt diese Romane sind. Shades of Grey war vielleicht der Anfang, aber längst nicht alles, was dieses Genre zu bieten hat. Neugierig geworden? In einer exklusiven Themenwelt der Verlagsgruppe Random House kannst Du in spannenden und prickelnden Abenteuern stöbern. Alle Mr. Greys dieser Welt erwarten dich bereits!

Lies diese und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

7 Bücher in „Lass es prickeln...“

Sortierung: meistgelesen bei Skoobe

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos