30 Jahre Deutsche Einheit

Drei Jahrzehnte ist es nun her, dass die deutsche Teilung überwunden wurde und die Mauer fiel. Unzählige Menschen in der DDR riskierten ihre Freiheit in der friedlichen Revolution von 1989 und gingen auf die Straße, um ihr Anliegen auf Öffnung und Demokratisierung zu unterstreichen. Nach vielen Montagsdemos kam es am 9. November 1989 schließlich zur Grenzöffnung nach der historischen Pressekonferenz des Ost-Berliner SED-Chefs Günter Schabowski, der eine neue Reiseregelung verkündete. Noch in der Nacht machten sich zehntausende Ost- wie Westberliner auf den Weg zur Mauer, lagen sich in den Armen und feierten diesen außergewöhnlichen Tag. Knapp ein Jahr später, am 3. Oktober 1990, war die DDR dann Geschichte und Deutschland wieder vereint.

Zunächst herrschte fast allerorten große Euphorie, Politiker versprachen „blühende Landschaften“ und die Menschen blickten mit Optimismus in die Zukunft. Doch für viele Menschen in den neuen Bundesländern übersetzte sich die neu gewonnene Freiheit nicht gleich in ein rundum glückliches Leben. Die Treuhand wickelte reihenweise ehemals staatliche DDR-Betriebe ab und die Privatisierungen, heute teilweise als Ausverkauf der neuen Bundesländer kritisiert, sorgten für eine hohe Arbeitslosigkeit. Karrieren und Lebenspläne wurden jäh zerstört, was bei vielen zu Unzufriedenheit und Wut führte.

Doch bei allen Rückschlägen und Fehlern, die in der aktuellen Literatur zunehmend benannt und aufgearbeitet werden, bleibt auch festzustellen, dass die Wiedervereinigung nicht nur eine gigantische Kraftanstrengung für viele bedeutete, sondern auch einen Sieg von Freiheit und Pluralismus – für alle Bürger. Auch nach dreißig Jahren gibt es noch Unterschiede zwischen Ost und West bei Lebensstandard und Gehältern. Die berühmte „Mauer in den Köpfen“ einzureißen erwies sich zudem als schwieriger, als von vielen zunächst angenommen. Doch bei allem Trennenden sollten wir auch auf das Einende schauen, stolz sein auf das Erreichte und zusammenarbeiten um die Hürden unserer gesamtdeutschen Zukunft zu meistern. Dabei ist Dialog und die Bereitschaft zuzuhören und zu verstehen wohl einer der wichtigsten Aspekte. Unsere Bücher informieren Dich zu allem rund um Einheit und Mauerfall und schaffen somit die Grundlage zu einem konstruktiven und respektvollen Dialog. Und ganz nebenbei sind sie auch noch verdammt spannend!

Lies diese und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

10 Bücher in „30 Jahre Deutsche Einheit“

Sortierung: meistgelesen bei Skoobe

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos