Wer hat's erfunden?

Was wäre die Menschheit nur ohne all die bahnbrechenden Erfindungen, die das Leben zahlreicher Generationen erleichtert haben? Sie wäre eine komplett andere, würden Erfinder und Wissenschaftler nicht immer wieder an neuen Ideen tüfteln. Glaubst Du nicht? Dann stelle Dir einmal ein Leben ohne die folgenden zehn wichtigsten Erfindungen vor:

1880 ging der Menschheit im wahrsten Sinne ein Licht auf, als Thomas Edison die Glühlampe erfand. Kerzen und Fackeln waren somit plötzlich Schnee von gestern. Eine ebenso bedeutende Erfindung hat ihren Ursprung im Italien des 13. Jahrhunderts. Praktischer als Vergrößerungsgläser gab die Brille kurz- und weitsichtigen Menschen ihr Lebensgefühl wieder zurück. Und ach, dann wäre da noch der Computer! Hätten Charles Babbage und Ada Lovelace ihn nicht 1837 erfunden, dann gäbe es auch kein Skoobe, keine App und keine eBooks für Dich. Ebenso wenig, wenn das Internet aufgrund dieser neuen Computertechniken nicht zwischen 1960 und 1970 erfunden worden wäre. Und was wäre die Welt ohne den Erfinder Max Dieckmann, der 1906 mit seiner Braunschen Röhre den Durchbruch für das Fernsehen schaffte? Dann gibt es da noch die Erfindung des Telefons im Jahr 1876, nicht zu vergessen natürlich der Buchdruck mit beweglichen Lettern dank Johannes Gutenberg im Jahr 1450, die Elektrizität um 1600, 1903 das erste Flugzeug dank der Gebrüder Wright und schließlich das Automobil 1886 von Carl Friedrich Benz.

Mit Formaten wie Die Höhle der Löwen und Das Ding des Jahres hat auch das Fernsehen die große Bedeutung von Erfindern erkannt und möchte nun auch neue Talente fördern. Deshalb dreht sich unsere Themenwelt heute um Erfindungen und Erfinder, ob als Biographie oder in Romanform. Vielleicht geht Dir dabei auch ein Licht auf?

Lies diese und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

10 Bücher in „Wer hat's erfunden?“

Sortierung: meistgelesen bei Skoobe

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen