Mein Jahr als Säugetier

Das ehrliche Stillbuch

Theresa Thönnissen

Babys & Kleinkinder

40 Bewertungen
4.55

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Mein Jahr als Säugetier“

Liebling, wir sind schwanger! Und dann ist das Baby da und hat Hunger. Wer Stillen möchte, ist plötzlich mit eigenartigen Veränderungen des Körpers konfrontiert: Die Brüste schwellen plötzlich auf Melonengröße an. Beflissene Milchpumpenvertreterinnen tauchen ungefragt am Bett der Wöchnerin auf. Die Hebamme klärt einen über die wundersame Wirkung von Quarkwickeln und Kohlblättereinlagen für den Still-BH auf. Und dann droht auch noch die gefürchtete Still-Demenz!
Wenn man zum ersten Mal ein Baby bekommt, gibt es so einige Überraschungen: Irgendwie hatte einen niemand darauf vorbereitet, wie krass eine Geburt wirklich ist. Und auch bezüglich des Stillens scheint es eine Verschwörung der Eingeweihten zu geben. Die skurrilen Vorgänge, die damit verbunden sind, erfährt man erst, wenn man sie an der eigenen Brust erlebt ...
Theresa Thönnissens humorvoller Ratgeber "Mein Jahr als Säugetier. Das ehrliche Stillbuch" hilft stillenden Müttern in allen Lebenslagen, Ruhe im Sturm zu bewahren. Oder danach zumindest wieder über sich selbst lachen zu können!

Verlag:

Knaur eBook

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 133


4 Kommentare zu „Mein Jahr als Säugetier“

Pseudomone – 17.11.2018

Danke für dieses tolle Buch, habe es während dem Stillen gelesen.

Marina S. – 24.05.2018

Herrlich ehrlich. Ich habe Tränen gelacht, denn genauso ist es, wenn man stillt!

Tihama – 09.01.2015

Ich hab beim lesen viel gelacht! Ich hoffe ich schaffe das dann auch wenn meine Kleine da ist: die Zeit trotz aller Schwierigkeiten mit Humor zu sehen und genießen zu können.

Blackbird – 08.06.2014

Auch ich habe 2 Kinder gestillt und muß sagen: Genauso isses!

Ähnliche Bücher wie „Mein Jahr als Säugetier“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe