Seid ihr noch zu retten?!

Einfach mal machen und so Kirche verändern

Rainer M. Schießler Stephan Maria Alof

Christentum SPIEGEL Bestseller Top SPIEGEL Bestseller

3 Bewertungen
3.66667

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Seid ihr noch zu retten?!“

Vier Fäuste für ein Halleluja! Der eine ist der wohl bekannteste Pfarrer Deutschlands, der andere steckt als Kirchenpfleger hinter vielen verrückten Ideen der katholischen Kirchengemeinde »St. Maximilian« in München: Rainer M. Schießler und Stephan Maria Alof sind seit mehr als 25 Jahren ein unschlagbar kreatives Duo. Die beiden haben es faustdick hinter den Ohren und setzen alles daran, den Glauben immer wieder neu und positiv ins Gespräch zu bringen – ohne Festhalten am Gestrigen.
Dafür nehmen sie auch gerne Gegenwind in Kauf. Wo man andernorts in der katholischen Kirche angesichts steigender Austrittszahlen noch im Dornröschenschlaf zu verharren scheint, entwickeln Schießler und Alof eine Perspektive für die Kirche von morgen, die auf die Bedürfnisse der Menschen zugeschnitten ist und die befreiende Botschaft des Glaubens in den Mittelpunkt stellt.
Eine Einladung zur inneren Positionsbestimmung in Glaubensfragen. Und zugleich ein unterhaltsames Lesevergnügen.


»Wir sehnen uns nach einem wirklichen Neuanfang, der die Kirche wieder zu einem Ort macht, an dem sich alle, die möchten, willkommen und zu Hause fühlen können. Wir warten nicht ab, bis ›die da oben‹ sich ändern. Unsere Zeit ist hier und jetzt.«

Rainer M. Schießler & Stephan Maria Alof

Verlag:

bene! eBook

Veröffentlicht:

2022

Druckseiten:

ca. 183

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Seid ihr noch zu retten?!“

Eugen – 31.08.2022
ich habe die ersten beiden Bücher mit Interesse gelesen und mich gefreut über solch unkomplizierten Glauben. dieses Buch hier bräuchte es eigentlich nicht

Ähnliche Titel wie „Seid ihr noch zu retten?!“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe