Himmel zu vererben

Roman

Christa Rau

Deutschland, Österreich & Schweiz Familiengeschichten

57 Bewertungen
3.96491

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Himmel zu vererben“

"Ihre Tante vererbt Ihnen ein sehr großes Vermögen", sagt der Anwalt. "Aber nur unter der Bedingung, dass Sie zuvor ein Jahr lang als bewusste Christen leben."

Alexa, Robert und ihr Sohn Simon stehen unter Schock, denn die verstorbene Tante hatte in nahezu ärmlichen Verhältnissen gelebt. Während sie versuchen, am Leben einer Kirchengemeinde teilzunehmen und sich wie Christen zu verhalten, kommt es immer wieder zu Turbulenzen im Familienalltag. Zugleich forschen sie fieberhaft nach der Quelle des Reichtums. Dabei stoßen sie auf die tragische Geschichte einer jüdischen Familie in den Wirren des Zweiten Weltkriegs.

Spannend und amüsant zu lesen - ein Roman auf den Spuren Gottes.

Verlag:

Brunnen Verlag Gießen

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 341

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


8 Kommentare zu „Himmel zu vererben“

Tarina – 14.10.2016
Schade, dass man nicht erfährt wie die Tante an so viel Geld kam. Hätte mir gewünscht mehr über die Geschichte des Geldursprungs zu erfahren.

Boepfi – 24.09.2016
schööön...... lässt einem nach dem lesen mit einem gutem Gefühl zurück.

Bimpe – 18.05.2016
Die Handlung zieht sich endlos und bewegt sich kaum. Der Schreibstil ist eher hölzern als flüssig oder gar fesselnd.

Stephi – 28.03.2016
Sehr unterhaltsam und kurzweilig

akkordeon – 11.03.2016
echt gut zu lesen...viele Wahrheiten...kann das Buch nur empfehlen

Tom – 11.03.2016
Ein Buch das zum Nachdenken anregt. Aber nicht über das Erbe sondern über Gott. In welchen Situationen hilft er uns ?

Eckhardt – 08.03.2016
Eine ungewöhnliche, interessante Idee für ein Buch, leider mag ich den Schreibstil überhaupt nicht.

– 07.03.2016
Das Buch ist sehr spannend geschrieben, jedoch war ich vom Ende etwas enttäuscht. Man hätte mehr auf die Familiengeschichte eingehen können von dem Jungen der Benjamin hieß. Aber dennoch sehr lesenswert.

Ähnliche Titel wie „Himmel zu vererben“

Netzsieger testet Skoobe