Die Schwestern von Sherwood

Roman

Claire Winter

Deutschland, Österreich & Schweiz Jede Familie hat ein Geheimnis Adel verpflichtet Familiengeschichten

357 Bewertungen
4.57703

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Schwestern von Sherwood“

Eine geheime Botschaft, eine verbotene Liebe, eine tödliche Schuld

1948: Die angehende Journalistin Melinda kämpft im Nachkriegsberlin ums tägliche Überleben, als sie von einem anonymen Absender ein rätselhaftes Paket erhält. Die Bilder einer mystischen Moorlandschaft und eine ungewöhnliche Schachfigur führen die junge Frau nach England, zu einem geheimnisvollen alten Herrenhaus. Dort stößt Melinda auf die dramatische Liebesgeschichte zweier Schwestern im letzten Jahrhundert, die sehr viel mehr mit ihrem eigenen Leben zu tun hat, als sie zunächst ahnt …

England 1881: Nach vielen entbehrungsreichen Jahren hat es Elisabeth Sherwood zusammen mit ihrem Mann John zu Geld und einem wunderbaren Anwesen in Devon gebracht. Nun sollen ihre Töchter Cathleen und Amalia ihr die Türen zur besseren englischen Gesellschaft öffnen. Als Amalia nach einer schweren Scharlacherkrankung taub wird, richtet die Mutter all ihren Ehrgeiz auf Cathleen und arrangiert eine Heirat mit Lord Edward Hampton, Sohn einer verarmten Aristokratenfamilie. Auch Amalia kennt den jungen Lord. Sie begegnet ihm häufig im einsamen Dartmoor, wo sie ausgedehnte Spaziergänge unternimmt und stundenlang malt. Zwischen den beiden entspinnt sich eine leidenschaftliche Liebesbeziehung. Dann verschwindet Amalia plötzlich. Sie sei im Moor tödlich verunglückt, heißt es. Edward und Cathleen heiraten, doch ihre Familien sind gezeichnet von dem Unglück, das mit dem Verlust Amalias über sie hereingebrochen ist, und von der Schuld, die ein jeder von ihnen auf sich geladen hat …

Über Claire Winter

Claire Winter studierte Literaturwissenschaften und arbeitete als Journalistin, bevor sie entschied, sich ganz dem Schreiben zu widmen. Sie liebt es, in fremde Welten einzutauchen, historische Fakten genau zu recherchieren, um sie mit ihren Geschichten zu verweben, und ihrer Fantasie dann freien Lauf zu lassen. Nach »Die Schwestern von Sherwood« folgten die SPIEGEL-Bestseller» Die verbotene Zeit« und »Die geliehene Schuld«. »Kinder ihrer Zeit« ist Claire Winters vierter Roman im Diana Verlag. Die Autorin lebt in Berlin.


Verlag:

Diana Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 392


45 Kommentare zu „Die Schwestern von Sherwood“

Andrea – 28.07.2019

Traurig, aber auch etwas zu tragisch. Ich frage mich, warum Amalia Edward nie kontaktiert hat, wenn sie doch duch den Zeitungsartikel erfahren hat, dass ihre Schwester gestorben war.

Leseratte5 – 04.06.2019

die Liebesgeschichte hat nmich sehr berührt. Tolles Buch!

postman6670 – 20.05.2019

Bewegend, ergreifend, zu Herzen gehend und spannend bis zum Schluss

Doro – 25.04.2019

Ein Familienschmöker mit Suchtgefahr! Kate Morton lässt grüßen. Selten habe ich meinen Haushalt so vernachlässigt wie in den letzten Tagen, aber ich konnte einfach nicht mehr aufhören zu lesen.

Anneli – 10.02.2019

Nach einem Drittel aufgehört.

Ähnliche Bücher wie „Die Schwestern von Sherwood“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe