Wyatt Earp 133 – Western

Pest aus El Paso

 

Serie

William Mark

Wyatt Earp

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Wyatt Earp 133 – Western“

"Vor seinem Colt hatte selbst der Teufel Respekt!" (Mark Twain) Der Lieblingssatz des berühmten US Marshals: "Abenteuer? Ich habe sie nie gesucht. Weiß der Teufel wie es kam, dass sie immer dort waren, wohin ich ritt." Diese Romane müssen Sie als Western-Fan einfach lesen!

Düster und bleigrau lastete der Himmel über dem Dreiländereck.
Es war am späten Nachmittag als die Reiter auf der höchsten Kuppe der Organ Mountains anhielten und nach Süden blickten, wo New Mexico, Texas und Mexiko am Rio Grande del Norte vor jener Stadt zusammenstießen, die mehr Unglück erlebt hat, als sonst irgendeine Stadt in Amerika.
El Paso! Die Stadt des Todes, so hieß es schon vor einem halben Jahrhundert, als die Indianer in einem fürchterlichen Kampf die Ansiedlung völlig niederbrannten – die Stadt des Schreckens, so hieß es vor fünfundzwanzig Jahren, als weiße Banditen unter dem einäugigen Desperado Oliver Potomac die Stadt fürchterlich heimsuchten. Nach dem schrecklichen Bürgerkrieg, der fünf Jahre in den Staaten wütete, schienen die verkrachten Existenzen, die aus der großen Blutwelle ausgeschwemmt worden waren, sich hier in dieser Stadt ein Stelldichein gegeben zu haben. Dann war es plötzlich die erklärte Lieblingsstadt der Spieler. Die finsteren Elemente, die früher Santa Fé heimgesucht hatten, waren auf einmal vierhundert Meilen weiter südlich in El Paso am Rio Grande daheim.

Verlag:

Kelter Media

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 86


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Wyatt Earp 133 – Western“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe