Rover rettet Weihnachten

Weihnachtsgeschichten für Kinder Geschichten

4 Bewertungen
4.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Rover rettet Weihnachten“

Vier Miniausgaben zum Fest: große Freude, kleiner Preis!

Der Weihnachtsmann hat ein Problem und das trägt den schönen Namen Rudolf. Just am 24. Dezember leidet das rotnasige Musterexemplar eines Rentierbullen an einer Erkältung, vor allem aber an grober Unlust. Ersatz muss her, und zwar ein echter Könner! Wer käme da ernsthaft in Frage außer Rover, dem Hund, der jede Abkürzung kennt?
Mit den Mack'schen Kindern und zwei versehentlich nach Lappland gebeamten Echsen im Schlepptau starten Rover und der Weihnachtsmann den Wettlauf gegen die Zeit. Aber schon kitzeln die Strahlen der aufgehenden Sonne sie im Nacken! Werden sie es schaffen, allen Kindern von Australien bis Alaska in der Nacht auf den 25. Dezember ihr Geschenk zu bringen? Immerhin geht es um die Glaubwürdigkeit des Weihnachtsmannes. Und was wäre der, wenn das Unternehmen misslänge? Doch nichts weiter als ein alter Mann mit weißem Bart wie Millionen andere!

Über Roddy Doyle

Roddy Doyle, 1958 in Dublin geboren, ist einer der bekanntesten Vertreter der neueren irischen Literatur. Für seinen Roman »Paddy Clarke Ha Ha Ha« erhielt er den renommierten Booker Prize. Auch als Autor für Kinder hat er sich einen großen Namen gemacht. Roddy Doyle lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Dublin.


Verlag:

cbj

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 45


2 Kommentare zu „Rover rettet Weihnachten“

– 10.12.2018

Meine Stieftochter liest das Buch gerade in der Schule und hat mir von Kapitel 12 erzählt. Das ist witzig. Ok. Aber das Buch als solches ist nicht so toll. Aber heutzutage braucht es dieses nicht vorhandene Niveau, um den Leser zu fesseln.

– 15.11.2017

so viel habe ich selten gelacht

Ähnliche Bücher wie „Rover rettet Weihnachten“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe