Die stumme Zeugin

 

Serie

Kate Pepper

Psychothriller Thriller Amerika

23 Bewertungen
3.6522

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die stumme Zeugin“

Die einzige Zeugin. Niemand weiß, was sie sah.
Mit einem seltenen Jagdmesser tötet er die Frauen, immer auf die gleiche Weise: Er hat es auf Prostituierte abgesehen und hält ganz Brooklyn in Atem. Durch Zufall wird Ex-Polizistin Karin Schaeffer in die Ermittlungen zu der rätselhaften Mordserie hineingezogen. Als erneut eine Tote entdeckt wird, gibt es zum ersten Mal eine Zeugin. Am nächtlichen Tatort liegt ein kleines Mädchen im Schnee – bewusstlos und schwer verletzt. Bei ihr zu Hause findet man die Leichen der Eltern. Karin ahnt: Wenn das Kind nicht bald erwacht, wird es weitere Tote geben. Dann schlägt der Killer wieder zu – und diesmal ist das Opfer Karins Kindermädchen …

Über Kate Pepper

Kate Pepper wurde in Frankreich geboren. Sie wuchs in Massachusetts und New York auf, wo sie sich mit verschiedenen Jobs über Wasser hielt. Heute lebt sie mit ihrem Mann, einem Filmproduzenten, und ihren zwei Kindern als Schriftstellerin in New York und gibt in ihrer Freizeit Kurse in kreativem Schreiben.


Verlag:

Rowohlt E-Book

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 269


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

1 Kommentar zu „Die stumme Zeugin“

Anni68 – 28.02.2014

Um meine Eindrücke bis dato mal festzuhalten: Dinge geschehen, passieren, aber Action seitens der Protagonistin ist eher rar und wenn überhaupt nur im privaten Bereich. Sie begleitet einen Polizisten zu Tatorten, kuckt sich um...Und? Nüscht! Immerhin sind wir jetzt mal soweit, dass sie von sich selbst aus, das Revier besucht um dort gewisse Recherche in Gang zu setzen und aktuell befinde ich mich auf Seite dreihundert-irgendwas. Ich bin sehr gespannt wie es weiter geht....Und ob was in die Gänge kommt.

Auffällig ist auch die merkwürdige “nicht-nachfragerrei“ die Karin als Privatdetektivin an den Tag legt, zu mindestens 3 Gelegenheiten fragt sie nicht weiter nach, geht von falschen Voraussetzungen aus oder lässt Fragen im Sande versickern. Ich bin ja sonst keine Freundin von Schuldzuweisungen, aber sollte Karin demnächst welche äussern insbesondere hinsichtlich eines eigenen Versagens, werde ich nicht diejenige sein die schreit: “mach dir keine Vorwürfe, Du bist nicht schuld“ ganz im Gegenteil.

Jetzt am Ende des Buches kann ich resümierend sagen: es hat Schwachstellen, durch zu wenige Details, die Lösung ist holprig und nicht richtig ausgearbeitet - also ich bin etwas enttäuscht. Dennoch lässt sich d

as Buch gut lesen und es kommt zum Ende hin auch Spannung auf.

Band 3 der Reihe um Karin und ihre Familie und es macht Sinn sie in Reihenfolge zu lesen.

Ähnliche Bücher wie „Die stumme Zeugin“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe