Ihr werdet immer bei mir sein

Wie ich den Tod meiner Kinder überlebte

Jackie Hance Janice Kaplan

Erfahrungsberichte

77 Bewertungen
4.5714

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Ihr werdet immer bei mir sein“

Ein harmloser Ausflug, denkt Jackie Hance, und verabschiedet sich von ihren drei Töchtern. Kurze Zeit später die schreckliche Nachricht: Bei einem Autounfall sind alle Kinder ums Leben gekommen. Für Jackie und ihren Mann Warren bricht die Welt zusammen. Wie sollen sie jemals ohne Emma, Alyson und Katie weiterleben? Woher sollen sie Kraft schöpfen?

Schritt für Schritt kämpfen sich Jackie und Warren zurück ins Leben. Und erringen etwas, das sie schon verloren wähnten: die Möglichkeit, Glück zu empfinden.

Verlag:

Bastei Entertainment

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 275

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Ihr werdet immer bei mir sein“

WriteReadPassion – 10.08.2019
Ein Kind zu verlieren ist die Hölle! Aber gleich drei zu verlieren ist unbeschreiblich höllisch! 😢 Hier muss man aber auch bedenken, wie gut die Eltern betreut werden und was ihnen als privilegierte Menschen für Möglichkeiten offen stehen ... mir wird übel 😶, wenn ich an die Menschen denke, die als "Minderbemittelte" durch alle Raster fallen und auf sich allein gestellt sind. Das es bei uns immer nach dem Geld geht, kotzt mich an! 😠

Eva – 07.01.2017
Erschütternd. Das schlimmste was einer Mutter und einem Vater geschehen kann. Und ein Beispiel dafür, dass das Leben trotzdem weitergeht. Ob man will oder nicht.

Shalimaa – 06.01.2016
Ich habe das Buch mit ganz vielen Tränen gelesen aber auch stellenweise mit einem Lächeln! Ich bewundere die Kraft mit der diese Familie aber auch die Freunde dieses Schicksal, erlitten, angenommen und bewältigt hat. Sie haben 4 tolle Töchter auf die sie stolz sein können und ich wünsche allen Beteiligten weiterhin die Kraft so positiv in die Zukunft zu blicken!

fuhrmannmartina – 04.01.2016
Tina 1965 gelesen mit tausend Tränen am 16.12 2015 Ein so grosses leid zu überleben ist mit Hochachtung zu begegnen ! Soviel leid und Trauer zu bekämpfen ist nur mit viel Kraft zu überleben ich Wüste nicht wie ich es schaffen würde so viel leid zu ertragen ein geliebten Menschen zu verlieren zerreißt ein das Herz und da hat das Schicksal drei mal gleich zugeschlagen unschuldige Kinder aus euer Leben gerissen ! Wünsche alles liebe und Glück mit eure kaysie ihr habt all eurer Glück liebe und alles gute mehr als verdient !!

Lisa58 – 08.07.2015
Erst mal zu meinem " Vorkomentierer-in " Wie kann man einer Familie die ein so schreckliches Leid durchstehen musste die kostenlose Behandlung neiden ???? Wo ums Himmels Willen hatten diese Eltern viel Glück.?... Ich wünsche den Eltern alles Glück der Erde mit ihrer kleinen Kasey! Sie haben es verdient .

Enja – 22.04.2015
Ein schlimmes, tragisches Schicksal zerstört die glückliche Familie von Jackie, das wünsche ich niemandem. Trotzdem ist es hier wieder so, das sie, gemeinsam mit ihrem Mann, privilegiert genug sind, mehrere künstliche Befruchtungen umsonst zu bekommen und auch sonst haben sie sehr viel Glück, was ich ihnen natürlich gönne! Es stört mich nur, das ähnlich betroffene Familien sicher nicht so gut betreut werden.

anja1969 – 16.04.2015
Ich habe solche Hochachtung vor Jackie und ihrem Mann. Ein solch trauriger erbarmungsloser Schicksalsschlag.....kaum vorstellbar dass ein Mensch, sowas zu überleben fähig wäre. Aber dennoch, am Ende des Buches, bleibt ein Gefühl von Hoffnung, was Jackie mit den Menschen teilen möchte, denen ähnliches widerfahren ist.

BeckerT – 07.04.2015
Dieses Buch ist traurig und dabei unendlich tröstlich. Ich habe oft daran gedacht, wie mich dieser Verlust aus den Schuhen ziehen würde.

Doris – 26.03.2015
Unglaublich bewegend. So einen Schicksalsschlag zu bewältigen verdient höchste Anerkennung.

Koogha – 17.03.2015
Unendlich traurig diese Geschicht,aber ich bin zutiefst beeindruckt von dieser Familie.

Ähnliche Titel wie „Ihr werdet immer bei mir sein“

Netzsieger testet Skoobe