Die Reise ins Licht

METRO 2033-Universum-Roman

Andrej Djakow

Utopie & Dystopie

34 Bewertungen
4.61765

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Reise ins Licht“

Wie weit würdest du gehen, um das zu retten, was von der Menschheit übrig ist?

Wir schreiben das Jahr 2033. Nach einem verheerenden Atomkrieg vor 25 Jahren ist die Erde unbewohnbar geworden. Die wenigen Überlebenden haben sich in die Tunnel der U-Bahnen zurückgezogen. Dort tragen sie einen ewigen Kampf gegen sich selbst und gegen ihre mutierte Umwelt aus.

Der zwölfjährige Waisenjunge Gleb fristet sein Dasein in der Petersburger Metro, doch sein Leben ändert sich schlagartig, als er den Stalker Taran trifft. Gemeinsam mit einer Gruppe Söldner und einem Priester der neuen Religion „Exodus“ begeben sie sich auf eine gefährliche Mission an die Oberfläche. Durch die Trümmer St. Petersburgs müssen sie sich nach Kronstadt durchkämpfen, denn dort wurden von Erkundungstrupps Lichtsignale gesehen. Doch von wem stammen die Signale?

Über Andrej Djakow

Andrej Djakow, 1978 geboren, lebt in St. Petersburg und interessiert sich schon seit seiner Kindheit für fantastische Litaeratur. Er arbeitet als Auditor für Qualitätsmanagement und ist einer der erfolgreichsten und beliebtesten Autoren des „Metro 2033“-Universum.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 239

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


6 Kommentare zu „Die Reise ins Licht“

Sini – 03.06.2012
Toll! Tolle Endzeit-Geschichte mit spannendem Ende und klasse Hauptfiguren.

Pitt Berkemeyer – 16.05.2013
70% Testosteron, 20% Ballerei, 5% pubertierender Machismus und 5% Quotenfrau. Eine ziemlich langweilige Stereotype mit der Fantasie eines kopierten B-Pictures, diesmal nur mit russischem statt mit amerikanischem Kolorit. Schade, ich hatte mir vom Metro-Projekt etwas mehr versprochen.

maikro – 06.05.2013
die Metro Bücher sind allesamt klasse. hoffentlich kommen noch viel mehr davon.

bernd brot – 22.03.2013
Definitiv ein Buch mit Suchtfaktor

Drholyben – 06.11.2013
Gut zu lesen, macht Lust auf mehr!

Krug – 14.11.2020
Grausame, spannende Handlung, halb Science Fiction und halb realitätsnahes Inferno!

Ähnliche Titel wie „Die Reise ins Licht“

Netzsieger testet Skoobe