Mobilisation und Mobilität langzeitbeatmeter Patienten im ambulanten Versorgungsbereich

Einstieg zur Versogung von Menschen mit Beatmung mit Checkliste für Ausflugsvor- und -nachbereitung

Rene Bormann

Allgemeines

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Mobilisation und Mobilität langzeitbeatmeter Patienten im ambulanten Versorgungsbereich“

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Medizin - Therapie, , Veranstaltung: Fachweiterbildung „Pflegeexperte für außerklinische Beatmung“, Sprache: Deutsch, Abstract: Mobilisation und Mobilität sind wichtige Bestandteile des täglichen Lebens. Sie haben durch Umfang und die persönliche Bewertung einen großen Einfluss auf den Tagesablauf, je nach Zeitaufwand und Möglichkeiten.
Eine besondere Herausforderung kommt hinzu, wenn eine selbstständige Atmung nicht mehr gegeben ist. Denn beatmete Patienten können je nach Krankheitsbild einigen Tätigkeiten nur noch teilweise oder sehr eingeschränkt bis gar nicht mehr nachkommen. Das Wichtigste in diesen Fällen ist die exakte Bestimmung der Einschränkungen und Potenziale. Nur eine gezielte Förderung der Potenziale mit Berücksichtigung und Aufhebung der Einschränkungen kann den Patienten stabilisieren und zu einer Verbesserung des Wohlbefindens und einer Verringerung des Pflegeaufwands führen.
Die Erkenntnisse der Arbeit sollen allen Lesern zugutekommen und auch zum Denken und Nachfragen anregen. Die Arbeit richtet sich an alle interessierten Personen.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 14


Ähnliche Bücher wie „Mobilisation und Mobilität langzeitbeatmeter Patienten im ambulanten Versorgungsbereich“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe