"Micromégas" und "Candide" oder von der Lehre des Relativismus

Ein Vergleich

Natascha Alexandra Hass

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „"Micromégas" und "Candide" oder von der Lehre des Relativismus“

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Literaturwissenschaft - Vergleichende Literaturwissenschaft, Note: 1,0, Universität Augsburg, Veranstaltung: Le siècle des Lumières, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Folgenden soll auf die beiden Erzählungen „Micromégas“ und „Candide“ genauer eingegangen werden, insbesondere werden die beiden Helden gegenübergestellt. Die Kritik an der Theodizee Leibniz, die im „Candide“ ad absurdum geführt wird, soll auch in Voltaires „Micromégas“ beleuchtet werden. Des Weiteren sollen die utopischen Orte der beiden Erzählungen untersucht und über die mögliche Unfähigkeit des Individuums zur Glückseligkeit nachgedacht werden. Als Ausblick soll Voltaires Intention anklingen.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 17

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „"Micromégas" und "Candide" oder von der Lehre des Relativismus“

Netzsieger testet Skoobe