Der neue Sonnenwinkel 16 – Familienroman

Ein kleines Mädchen hat Heimweh

 

Serie

Michaela Dornberg

Der neue Sonnenwinkel

2 Bewertungen
5.0

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der neue Sonnenwinkel 16 – Familienroman“

Vor Robertas Haustür liegt ein neugeborenes Mädchen, Adrienne. Roberta und Alma sind vollkommen aus dem Häuschen, aber auch überfordert. Da erweisen sich Inge Auerbach und Teresa von Roth als sehr hilfreiche Engel. Bea und Alex befinden sich auf einem sehr guten Weg. Er zerstreut mehr und mehr ihre Zweifel, keine neue Bindung eingehen zu dürfen, solange die alte formal noch nicht beendet, wenn auch endgültig gescheitert ist. Bea ist jetzt tatsächlich glücklich mit Alex. Plötzlich ruft Horst an mit einer erstaunlichen Neuigkeit. Er drängt auf ein schnelles Ende ihrer Ehe. Horst ist sogar bereit, sehr viel Geld dafür zu zahlen. Eine halbe Million! Inge und Werner frühstücken gemeinsam. Ihre Harmonie kennt keine Grenzen mehr. Werner ist bereit, sein altes Leben aufzugeben. Inge ist sprachlos vor Glück.

"Frau Doktor Steinfeld, wollen Sie zu mir?"


Wäre diese Frage nicht an sie gerichtet worden, und hätte Hilda Hellwig nicht im Türrahmen ihrer Haustür gestanden, dann hätte Roberta weitergeträumt.


Sie riss sich zusammen.


"Ja, genau zu Ihnen will ich", rief Roberta fröhlich und lief durch den sehr gepflegten Vorgarten auf das Haus zu.


Ihre Gedanken wirbelten noch immer durcheinander, seit Roberto Andoni ihr gesagt hatte, dass Lars Magnusson nicht verheiratet war, dass es sich bei der blonden Frau an seiner Seite um seine Schwester handelte.


Wie verrückt sie doch gewesen war. Aber jetzt war alles einfach nur schön, und am liebsten hätte sie die ganze Welt umarmt. Und deswegen fing sie bei der ein wenig verblüfft dreinsehenden Hilda Hellwig an.


"Frau Doktor, Sie sind heute aber ausnehmend gut gelaunt", sagte Hilda schließlich, nachdem sie sich ein wenig von ihrer Überraschung erholt hatte. Die Frau Doktor war ja nicht wiederzukennen!


"Frau Hellwig, ich habe meinen Patienten gegenüber doch immer gute Laune."


Hilda nickte.


"Ja, das ist wahr, aber heute … Ich weiß nicht, da ist etwas ganz anders, und wenn es nicht vermessen wäre, würde ich Sie fragen, ob Sie verliebt sind."


Roberta spürte, wie sie rot anlief, und das war ihr jetzt wirklich peinlich, alles war ihr peinlich. Sie war eine gestandene Frau und benahm sich wie ein pubertierendes Mädchen, das sich zum ersten Male verliebt hatte.


Sie hatte sich verliebt, nicht zum ersten Male, und da sie, auf diesem Gebiet nicht die Erfahrung ihrer Freundin Nicki hatte, merkte man ihr das wohl an, wenn ihr Gemütszustand sich in dieser Hinsicht veränderte.


Roberta

Verlag:

Kelter Media

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 87


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

Ähnliche Bücher wie „Der neue Sonnenwinkel 16 – Familienroman“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe