Reflexionen über die Existenz des Teufels nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil

Marc Weyrich

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Reflexionen über die Existenz des Teufels nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil“

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Theologie - Systematische Theologie, Note: 2,5, Eberhard-Karls-Universität Tübingen (Katholische Theologie), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Hausarbeit wird im Vergleich der Werke „Abschied vom Teufel“ des bereits verstorbenen Tübinger Theologen Herbert Haag, sowie „Kein Abschied vom Teufel“ der in Fulda lehrenden Theologin Ute Leimgruber, sowie im Lichte eigener Überlegungen, den Versuch einer Antwort aufzeigen, ob der seit dem II. Vatikanischen Konzil angeklungene „Abschied vom Teufel“ theologisch gerechtfertigt werden kann.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 8

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Reflexionen über die Existenz des Teufels nach dem Zweiten Vatikanischen Konzil“

Netzsieger testet Skoobe