E.T.A. Hoffmann - Die Königsbraut: Eine kompositorische Parodie des Märchens

Julia Hanika

Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „E.T.A. Hoffmann - Die Königsbraut: Eine kompositorische Parodie des Märchens“

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Neue deutsche Literatur), Veranstaltung: Die Kunst des Kunstmärchens, Sprache: Deutsch, Abstract: Ein zentrales Thema in den Erzählungen und Schriften von E.T.A. Hoffmann ist, wenn man das Gesamtwerk betrachtet, die Musik. Seine Vorliebe zur Musik ist sogar so stark, dass sich Ernst Theodor Wilhelm Hoffmann sogar zu Ernst Theodor Amadeus Hoffmann umbenennen lässt um seine Passion zu Mozart auszudrücken.
Sehr verwunderlich ist in diesem Zusammenhang, dass das Thema der Musik in seinem Märchenschaffen völlig ausgeklammert wurde.
Im Folgenden soll untersucht werden, ob sein Märchen „Die Königsbraut“ als eine Art komponiertes Musikstück, als Märchenmusik gelesen werden kann.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 10


Ähnliche Bücher wie „E.T.A. Hoffmann - Die Königsbraut: Eine kompositorische Parodie des Märchens“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe