Gott bewahre

Roman

John Niven

Skurrilitäten UK & Irland Humoristische Literatur

368 Bewertungen
4.30163

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Gott bewahre“

Hochmoralisch und explizit zugleich

»Da kommt Gott – tut so, als wärt ihr beschäftigt.« Denn Gott ist stinksauer. Nachdem Er sich im Himmel eine einwöchige Auszeit für einen Angelurlaub gegönnt hat, kehrt Er nach etwa vierhundertfünfzig Jahren (ein Tag im Himmel entspricht siebenundfünfzig Erdenjahren) wieder zurück an Seinen Schreibtisch und muss mit ansehen, wie die Erde in der Zwischenzeit den Bach runtergegangen ist. Umweltsünden, Kriege, moralischer Verfall, kirchliche Hassprediger, skrupellose Kommerzialisierung – die Menschen sind auf dem besten Weg, sich selbst zu zerstören. Und so bleibt Gott nichts anderes übrig, als Seinen Sohn Jesus Christus, dem es im Himmel blendend geht und der mit Jimi Hendrix Gitarre spielt und Joints raucht, wieder auf die Erde zu schicken, um Gutes zu tun und das einzig wahre Gebot SEID LIEB zu predigen. Widerwillig landet Jesus in New York und versucht, zunächst erfolglos, als Sänger und Gitarrist in einer Rockband Gehör zu finden. Derweil schart er seine ersten Jünger um sich – Drogenabhängige, Gescheiterte, Obdachlose, denen er zu helfen versucht. Als seine Mission, die Massen zu erreichen, zu scheitern droht, greift er zum letzten Mittel: Er nimmt an einer Castingshow teil. Damit beginnt eine denkwürdige Odyssee quer durch Amerika.

Über John Niven

John Niven, geboren in Ayrshire im Südwesten Schottlands, spielte in den Achtzigern Gitarre bei der Indieband The Wishing Stones, studierte dann Englische Literatur in Glasgow und arbeitete schließlich in den Neunzigern als A&R-Manager einer Plattenfirma, bevor er sich 2002 dem Schreiben zuwandte. 2006 erschien sein erstes Buch, die halbfiktionale Novelle Music from Big Pink über Bob Dylan und The Band in Woodstock; 2008 landete er mit dem Roman Kill Your Friends – einer rabenschwarzen Satire auf die Musikindustrie – einen internationalen Bestseller. Es folgten die Romane Coma, Gott bewahre und Das Gebot der Rache. John Niven schreibt außerdem Drehbücher. Er lebt derzeit in Buckinghamshire, England.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2011

Druckseiten:

ca. 266

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Gott bewahre“

neriox – 11.11.2018
Unterhaltsam und kurzweilig. Nur das ewige Fluchen und die Schimpftriaden haben etwas gestört. Aber die Story und guten Charaktere haben es wieder ausgeglichen. Daher merkt euch: Seid lieb !

andre – 28.10.2017
tolles Buch, wurde lang nicht mehr so unglaublich gut unterhalten

Rania – 16.08.2017
Ich finde das Buch wircklich toll. Da sieht man Gott mal auf eine andere Art und Weise ;)

Devi – 10.04.2017
SuMarie – 04.11.2016
Echt gut geschrieben und die Story ist, wenn auch nicht mehr ganz neu, doch ganz unterhaltsam... echt nervig ist aber die Vorstellung von Gott, jesus, Himmel und Hölle ... ok, es ist ein Roman, aber insgesamt wirkt das alles ziemlich diffus.

Leseratte – 25.08.2016
Auf solche Geschichten muss man erstmal kommen und dann so grandios erzählen. Tolles Buch.

– 13.07.2016
Conny – 14.04.2016
Der Anfang hat sich sehr gezogen. Später als Jesus auf die Erde kam, wurde es dann interessanter. Allerdings war es immer noch anstrengend zu lesen mit all den Flüchen und Referenzierungen auf alte Musiklegenden. Allerdings finde ich den Grundgedanken schön: Seid lieb!

"Anonymous" – 26.03.2016
Waltraud – 14.10.2015
Wenn Gott den Menschen erschaffen hat, dann hat er sicher schon längst gemerkt, dass er Scheiße gebaut hat !!!

Ähnliche Titel wie „Gott bewahre“

Netzsieger testet Skoobe