Liebe, Lust und Lösegeld

Mörderische Höhepunkte

Ingrid Schmitz

SPIEGEL Bestseller Erotische Kurzgeschichten

8 Bewertungen
3.375

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Liebe, Lust und Lösegeld“

Sie hat mit ihm den besten Sex ihres Lebens. Und auch sonst ist er perfekt. Zu perfekt. Das hält ja auf die Dauer keine aus! Wie aber wird frau den vermeintlichen Traumann endgültig wieder los? Zuviel Erotik kann manchmal tödlich sein! Und welchen Plan verfolgt die schöne Bankräuberin, die sich genüsslich vor dem vermeintlich blinden Herrn im Zug entblättert? Spanner hingegen sind eher lästig – es sei denn, man versteht sie für seine nicht immer legalen Zwecke zu nutzen …

Eine aufregende Sammlung erotischer Kriminalgeschichten von Nessa Altura, Oliver Buslau, Sabine Deitmer, Angela Eßer, Nina George, Carsten Germis, Norbert Horst, Gabriele Keiser, Beatrix Kramlovsky, Ralf Kramp, Tatjana Kruse, Sandra Lüpkes, Sabina Naber, Niklaus Schmid, Ingrid Schmitz, Gabriele Seewald und Stickelbroeck.

Über Ingrid Schmitz

Ingrid Schmitz ist seit 2000 hauptberufliche Schriftstellerin. Bisher sind von ihr an die fünfzig Krimikurzgeschichten und sechzehn Kriminal-Anthologien veröffentlicht worden. 2006 begann sie zusätzlich mit dem Romanschreiben und erfand die Serienfigur Mia Magaloff. Der dritte Roman „2 Leben – 1 Tod“ erschien auch als interaktives eBook bei Droemer Knaur. Er spielt u.a. in der virtuellen Welt des Second Life, wo Ingrid Schmitz als Autorin ein Doppelleben führt. Der aktuelle vierte Roman LIEBESKILLER beschäftigt sich mit Lovescammern im Internet und auf Partnerschaftsseiten. Von ihren Kurzgeschichten gibt es auch eine Auswahl als Printausgabe "Kurz und kriminell" im Conte/Rectoverso Verlag
Außerdem erschien 2014 die von ihr geschriebene Biographie „Currywurst & Dolce Vita“ im Reisebuch Verlag über die beiden Auswanderer Didi und Hasi von VOX-Goodbye Deutschland.
Website: www.krimischmitz.de
Ingrid Schmitz ist Mitglied bei „Mörderische Schwestern“ und im „Syndikat“.


Verlag:

Langen-Müller

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 140

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Liebe, Lust und Lösegeld“

Netzsieger testet Skoobe