Ich brauche nicht mehr

Konsumgelassenheit erlangen und nachhaltig glücklich werden

Ines Maria Eckermann

Lifestyle & Modernes Leben Nachhaltiges Leben

1 Bewertung
1.0

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Ich brauche nicht mehr“

Zweimal an denselben Ort in den Urlaub fahren? Niemals! Wir wollen mehr sehen von der Welt, mehr erfahren, mehr leben. Wir setzen uns Ziele, wohin wir reisen wollen, was wir essen und was wir uns kaufen wollen. Aus einem schicken Smartphone wird schon nach wenigen Monaten teurer Elektroschrott und aus dem neuen Kleid nur eines von vielen, das rasch von textilen Neuankömmlingen verdrängt wird. Die neueste Mode, die innovativste Technik und der trendigste Lifestyle – wir sind süchtig nach mehr. Wir arbeiten, um zu kaufen, und hoffen, dass mit dem neuen Paar Schuhe oder dem schicken neuen Laptop auch das Glück in unseren Einkaufstaschen und in unserem Leben landet. Die Pleonexia, die Sucht nach mehr, macht sich nicht nur auf unserem Konto bemerkbar, sondern geht auch auf Kosten unserer Umwelt. Diese Sucht zu überwinden hilft uns dabei, nachhaltig zu handeln und dauerhaft glücklich zu werden.


Dieses Buch wurde im Cradle-to-Cradle-Verfahren produziert. Im Cradle-to-Cradle-Druck kommen nur Substanzen zum Einsatz, deren gesundheitliche Unbedenklichkeit bewiesen ist. Der Umschlag besteht zu 50 Prozent aus getrockneten Wiesengräsern. Die Druckerei kompensiert zudem 110 Prozent ihres CO2-Ausstoßes.

Verlag:

Tectum Wissenschaftsverlag

Veröffentlicht:

2019

Druckseiten:

ca. 345

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


1 Kommentar zu „Ich brauche nicht mehr“

Nina – 26.10.2021
Ich hätte das Buch gerne anders bewertet, aber leider, war es nicht möglich es zu enden zu lesen, da jedes Mal die Seiten verrutscht sind. Ich weiß nicht, ob es ein Fehler bei Skoobe ist, aber so konnte ich unmöglich weiter lesen.

Ähnliche Titel wie „Ich brauche nicht mehr“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe