Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht als Mittel zur Förderung des Textverstehens

Dargestellt an der Behandlung des Romans ´Löcher´ von Louis Sacher in der 8. Klasse einer Realschule

Gunnar Norda

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Beschreibung zu „Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht als Mittel zur Förderung des Textverstehens“

Examensarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Deutsch - Literatur, Werke, Note: 2,0, Studienseminar Nordhorn für das Lehramt an Grund-, Haupt- u. Realschulen, Sprache: Deutsch, Abstract: Womit und in welcher Art und Weise kann Lesemotivation erhöht und Textverstehen gefördert werden? Zum einen lege ich den Schülern mit ´Löcher´ eine Lektüre vor, die meiner Ansicht nach spannend ist, begeistern kann und wichtige Kriterien eines guten Jugendbuches erfüllt. Zum anderen wähle ich den methodischen Ansatz des handlungs- und produktionsorientieren (Literatur-)Unterrichts (= HPU). Ich möchte prüfen, ob handlungs- und produktionsorientierte Verfahren in Kombination mit dem oben erwähnten Roman in der Lage sind, die Lesemotivation meiner Schüler zu erhöhen und sich als Mittel zur Förderung des Textverstehens grundsätzlich eignen (Fragestellung). Verfahren dieser Art finden in der fachwissenschaftlichen Literatur seit ca. 30 Jahren Erwähnung, deren Einsatz im Deutschunterricht wird von namhaften Deutschdidaktikern vehement gefordert. So haben die HPV mittlerweile auch Einzug in die Kerncurricula gehalten und entsprechende Angebote gehören in den Schulbüchern des Faches Deutsch mittlerweile zum Standard.
Bevor ich auf die Durchführung meiner Unterrichtseinheit genauer eingehe, müssen zunächst einmal die Begriffe ´Textverstehen´ und ´Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht´ fachwissenschaftlich beleuchtet und definiert werden (erstes und zweites Kapitel). Dabei wird auch zur Sprache kommen, dass es nicht nur ein Konzept von HPU gibt, und dass sehr wohl auch Kritikpunkte aus der Didaktik und der Praxis vorgebracht werden.
Im dritten Kapitel wird der Unterrichtsgegenstand der Einheit, der Roman ´Löcher´, in den Mittelpunkt gerückt. Die Kapitel 4, 5 und 6 beschäftigen sich schließlich mit dem praktischen Teil der Arbeit. Neben der Planung der Unterrichtseinheit, die insbesondere didaktische und methodische Vorüberlegungen einschließt, sind es vor allem die Durchführungen zweier Unterrichtsstunden, die ausführlich beschrieben werden. In der Gesamtreflexion werde ich anhand der Fragestellung der Arbeit (s.o.) ein Resümee ziehen und handlungs- und produktionsorientierte Verfahren auf Basis eigener Erfahrungen hoffentlich kritisch(er) beurteilen können.

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 74

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Ähnliche Titel wie „Handlungs- und produktionsorientierter Literaturunterricht als Mittel zur Förderung des Textverstehens“

Netzsieger testet Skoobe