Falsches Blut

Thriller

Chris Culver

Psychothriller Thriller Amerika

37 Bewertungen
3.8649

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Falsches Blut“

Ein totes Mädchen. Ein falsches Geständnis. Nur einer zweifelt.

Detective Ash Rashid hat genug von Leichen und brutalen Mordfällen, er will die Mordkommission verlassen. Doch er wird noch einmal zu einem Tatort gerufen: Im Gästehaus eines der reichsten und mächtigsten Männer der Stadt wurde die Leiche einer jungen Frau gefunden – die Tote ist Rashids Nichte Rachel. Bei der Obduktion diagnostiziert der Rechtsmediziner eine Überdosis und legt den Fall zu den Akten. Für Rashid ergibt das alles keinen Sinn, zumal sich die Todesfälle in Rachels Freundeskreis zu häufen scheinen. Gegen alle Vorschriften beginnt er zu ermitteln …

Detective Ash Rashid - der coolste Ermittler seit Jack Reacher!

Über Chris Culver

Chris Culver wuchs im Süden Indianas auf und unterrichtete nach dem Studium Philosophie und Ethik an einer kleinen Universität in Arkansas. Bereits als Kind war Culver ein begnadeter Geschichtenerzähler, doch erst als ihm bei einem Bibliotheksverkauf eine alte, fleckige Ausgabe von Mickey Spillanes Klassiker »Ich, der Richter« in die Hände fiel, begann er selbst zu schreiben. »Falsches Blut«, sein erster Roman um den eigenwilligen Detective Ash Rashid, wurde von den Lesern begeistert aufgenommen und stand über 16 Wochen lang auf der »New York Times«-Bestsellerliste. Chris Culver lebt mit seiner Frau in der Nähe von St. Louis.


Verlag:

Blanvalet Taschenbuch Verlag

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 277


3 Kommentare zu „Falsches Blut“

Carmen G. – 06.02.2017

sympathischer Ermittler, aber eine manchmal verwirrene Geschichte.

Findus – 26.11.2016

½ Hälfte gut, danach mühsam

schucon – 09.10.2016

Spannend, aber auch ein bisschen wirr. Trotzdem lesenswert für Thrillerfans.

Ähnliche Bücher wie „Falsches Blut“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe