Architektur und Baupläne. Die Beziehung von Fotografie und Text in Wilfried Georg Sebalds Werken

Ist ein Bild in der Lage einen Text zu ersetzen? Welchen Stellenwert nimmt das Fotografische in der Literatur ein und wieviel Bedeutung rechnet Sebald Bildern und Skizzen zu?

Camille Raynaud

Architektur

Bisher keine Bewertungen
0.0

+ Buch merken

Lies mit dem Standard- oder Partner-Abo Unterhaltungs­literatur und alle Fachbücher aus unserem Katalog.

Buchbeschreibung zu „Architektur und Baupläne. Die Beziehung von Fotografie und Text in Wilfried Georg Sebalds Werken“

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1.3, Université Paul Verlaine Metz, Veranstaltung: Sebald, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Hausarbeit untersucht den Zusammenhang von literarischen Text und eingefügten Fotografien in Wilfried Georg Sebalds Werken Austerlitz und Die Ausgewanderten.

Neben dem Zusammenspiel von Text und architektonischen Skizzen, wird vor allem die Beziehung von Architektur und Fotografie mit der Erinnerung und den Gedanken der jeweiligen Protagonisten untersucht. Sebald setzt sich immer wieder mit derselben Thematik auseinander: Erinnerung spielt bei ihm eine zentrale Rolle. Beide Werke verweisen auf eine Grenze von Schrift und Bild, indem der Rezipient aufgefordert wird, ständig an die bildlichen Erinnerungen zu achten und somit seinen Lesefluss unterbrechen muss. Die Frage, die dabei untersucht wird: Ist das Bild in der Lage, den Text zu substituieren?

Verlag:

GRIN Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 18


Ähnliche Bücher wie „Architektur und Baupläne. Die Beziehung von Fotografie und Text in Wilfried Georg Sebalds Werken“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe