Ökofimmel

Wie wir versuchen, die Welt zu retten - und was wir damit anrichten - Ein SPIEGEL-Buch

Politik & Gesellschaft Natur

70 Bewertungen
4.21429

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Ökofimmel“

Der ganz alltägliche Öko-Wahnsinn

Alexander Neubacher ist guten Willens: Seine Familie und er machen mit beim Umweltschutz, halten sich brav an alle Öko-Vorschriften, scheuen keine Kosten für Bioprodukte. Doch inzwischen haben sie ernsthafte Zweifel, ob sie der Umwelt damit wirklich helfen, denn die Energiesparbirne endet als gefährlicher Sondermüll, die ausgespülten Joghurtbecher werden nicht recycelt, sondern verfeuert, für die Herstellung des Biobenzins im Autotank wird der Regenwald gerodet, und aus den Gullys in ihrer Straße dringt entsetzlicher Gestank, weil alle Wasser sparen. Am Beispiel des eigenen (Familien-) Lebens zeigt Neubacher, wie hysterisch die deutsche Umweltpolitik geworden ist. Er untersucht, wie sich Dosenpfand, E10 und Atomwende auf den Alltag der Bürger auswirken, und fragt, ob wir mit unserem Ökofimmel tatsächlich die Umwelt retten.

Über Alexander Neubacher

Alexander Neubacher, geboren 1968 in Krefeld, hat Volkswirtschaftslehre an der Universität Köln studiert und ist Absolvent der Kölner Journalistenschule. Er war Redakteur bei der „Wochenpost“, bei „Bizz Capital“ und arbeitet seit 1999 als Wirtschaftsredakteur im Hauptstadtbüro des SPIEGEL in Berlin. Für seine Arbeit wurde er u.a. mit dem Helmut-Schmidt-Journalistenpreis und dem Medienpreis der deutschen Kinder- und Jugendärzte ausgezeichnet.


Verlag:

Deutsche Verlags-Anstalt

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 189


13 Kommentare zu „Ökofimmel“

– 24.11.2018

Das Buch ist Gold wert. Oder doch Kohlenstoff, um beim Thema zu bleiben? Jedenfalls schade, dass es ja doch die Richtigen nie lesen werden..

– 23.02.2017

Realismus in einer schönen und nüchternen Art. Unterhaltsam geschrieben. Schnippisch, wo der Mensch aufgehört hat nachzudenken. Wann ist eine Show nur eine Selbstdarstellung und wann beginnen wir von der Wahrheit zu sprechen? Endlich ein Blickwinkel auf eine teilweise nur emotional und wenig faktische Diskussion zur Bewirtschaftung der Erde und seiner Konflikte um Lebensstandards, Resourcen und Umweltgedanken.

– 30.08.2015

Der Autor versteht es, viele meiner Wahrnehmungen der letzten etwa 15 Jahre in klare und verständliche Worte zu fassen. Leider wird dieses Buch wahrscheinlich nicht von denen gelesen, die es angeht.

– 07.06.2014

Ach wenn Angela das mal lesen würde!

– 24.05.2014

Sehr gut geschrieben,sollte eigentlich zur Pflichtlektüre in unseren Schulen werden!

Ähnliche Bücher wie „Ökofimmel“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe