Todesfrist

Thriller

Serie 

Serie

Andreas Gruber

Best of 2020 – Die 100 besten eBooks des Jahres Binge-Reading – Serien für einen Lesemarathon Never-Ending Horror Stories Die 10 spannendsten Thriller im Winter Psychothriller Thriller Deutschland

1643 Bewertungen
4.61351

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Todesfrist“

Ein Serienmörder treibt sein Unwesen – und ein altes Kinderbuch dient ihm als grausame Inspiration.

»Wenn Sie innerhalb von 48 Stunden herausfinden, warum ich diese Frau entführt habe, bleibt sie am Leben. Falls nicht – stirbt sie.« Mit dieser Botschaft beginnt das perverse Spiel eines Serienmörders. Er lässt seine Opfer verhungern, ertränkt sie in Tinte oder umhüllt sie bei lebendigem Leib mit Beton. Verzweifelt sucht die Münchner Kommissarin Sabine Nemez nach einer Erklärung, einem Motiv. Erst als sie einen niederländischen Kollegen hinzuzieht, entdecken sie zumindest ein Muster: Ein altes Kinderbuch dient dem Täter als grausame Inspiration – und das birgt noch viele Ideen ...

Der Auftakt zur Erfolgsserie um die Ermittler Sneijder und Nemez.

Über Andreas Gruber

Andreas Gruber, 1968 in Wien geboren, lebt als freier Autor mit seiner Familie und vier Katzen in Grillenberg in Niederösterreich. Er hat bereits mehrere äußerst erfolgreiche und preisgekrönte Erzählungen und Romane verfasst.


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 308

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

10 Kommentare zu „Todesfrist“

lesemaniac – 04.04.2013
Meine Meinung kurz & knapp: Todesfrist beginnt bereits mit einem Prolog, der die Spannung des Buches schon erahnen lässt und der diese nicht nur verspricht, sondern auch von Anfang bis Ende halten kann. Zwar ist der Täter recht schnell gefunden, doch Andreas Gruber baut dank einiger anfangs nicht zusammenhängender Handlungsstränge einige Irrungen und Wirrungen mit ein, die den Leser bei der Stange halten und fesseln können. Mit Maarten S. Sneijder hat der Autor eine Hauptfigur ersonnen, die durchaus polarisiert. Ein Gras rauchender und furchtbar arroganter, aber brillanter Fallanalytiker, der nicht auf den Mund gefallen ist, ist mir bisher so noch nicht untergekommen. Und trotz seiner oftmals sehr ruppigen und rotzigen Art gegenüber Kollegen entwickelte er sich zu meinem Lieblingscharakter. Die Ermittlungen selbst führen über Deutschland nach Österreich und sind sehr spannend beschrieben, so dass man beim Lesen kaum zum Luftholen kommt. Auch die verschiedenen Erzählperspektiven machen einen gewissen Reiz der Geschichte aus und somit kann ich diesen Thriller nur wärmstens empfehlen. Spannend und temporeich bis zum Ende mit authentischen Charakteren kann Todesfrist glänzen, und ich bin auf weitere Bücher von Andreas Gruber gespannt bzw. ich werde mich erstmal seinen vorherigen Romanen widmen.

Dirk – 27.08.2015
Zweifelsohne ein spannendes Buch. Leider wird es den hohen Bewertungen meiner Meinung nach nicht gerecht, da es phasenweise zu konstruiert & von der personellen Besetzung einfach zu unauthentisch wirkt.

Rothi – 28.06.2013
Fand ich extrem gut

b00gizm – 01.04.2013
Sehr nettes und kurzweiliges Buch. Sicherlich nicht die intelligenteste Literatur, dafür aber spannend bis zum Schluss, welcher dann allerdings etwas zu vorhersehbar war. Dennoch ein nettes Buch für einen oder zwei Abende.

Manfred – 26.05.2013
... fesselnde Lektüre bis zum Schluss!

Alex – 22.05.2017
Dieser Autor hat noch eine große Zukunft vor sich. Das Buch ist ein astreiner Thriller fast amerikanischer art.

nitzi – 14.07.2013
Wirklich sehr gutes Buch...hat von Anfang an gefesselt

Marie – 27.06.2013
spannend,lustig und lesenswert!!!!

duffy19990 – 28.05.2013
Suuuuuuuuper spannend!

Tascha1985 – 30.03.2013
Am Anfang ein bisschen langatmig, aber der Hälfte kommt dann aber die Spannung rein. Tolles Buch und spannend bis zum Schluss.

Ähnliche Titel wie „Todesfrist“

Netzsieger testet Skoobe