Der letzte Befehl

Ein Jack-Reacher-Roman

Serie 

Serie

Lee Child

Thriller Amerika Actionthriller Skoobe-Leser-Lieblinge 2018 SPIEGEL Bestseller

743 Bewertungen
4.37954

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der letzte Befehl“

Ein knallharter Soldat, ein illegaler Befehl, eine folgenschwere Entscheidung.

Der Einsatzbefehl für den Militärpolizisten Jack Reacher ist eindeutig: Er soll verdeckt und ohne offizielle Unterstützung den Mord an einer jungen Frau aufklären – und anschließend, falls nötig, seine Ergebnisse vertuschen! Denn der Hauptverdächtige ist ein hoch dekorierter Offizier, der gerade von einer geheimen Mission zurückgekehrt ist, und – schlimmer noch – der Sohn eines Senators. Reacher soll niemanden auf die Zehen treten und verhindern, dass die Presse den Fall aufbauscht. Doch was er entdeckt, lässt ihn an der Rechtmäßigkeit seines Auftrags zweifeln – und macht aus Reacher einen Mann, den man fürchten muss.

Über Lee Child

Lee Child wurde in den englischen Midlands geboren, studierte Jura und arbeitete dann zwanzig Jahre lang beim Fernsehen. 1995 kehrte er der TV-Welt und England den Rücken, zog in die USA und landete bereits mit seinem ersten Jack-Reacher-Thriller einen internationalen Bestseller. Er wurde mit mehreren hoch dotierten Preisen ausgezeichnet, u. a. mit dem »Anthony Award«, dem renommiertesten Preis für Spannungsliteratur.


Verlag:

Blanvalet Verlag

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 328

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

9 Kommentare zu „Der letzte Befehl“

DeWerner – 03.01.2019
Spannender Krimi. Gute Handlung. Kurzweilig.

fischer – 06.02.2018
Grandios. Zenithß.

renni – 17.02.2018
Spannend bis zum Schluss.Manchmal ein wenig verwirrend aber dennoch lesenswert.....

zieglerdesign – 12.02.2018
Reacher ist zwar ein klassischer Alleskönner und Vorausdenker, jedoch sehr glaubwürdig dargestellt. Lee Child schreibt in einem extrem trockenen, rein sachlichen Stil, der wie eine Fallbeschreibung klingt, aber dennoch mitzieht. Es gibt nur seine Perspektive als einzigen Erzählstrang. Dennoch verliert die Handlung nicht. Mich hat dieser Schreibstil in Atem gehalten.

Gottfried-H – 04.02.2018
Melle – 24.02.2018
Und so beginnt die Hymne auf Selbstjustiz...

Zeit Raffer – 17.07.2019
na ja . . . schon bessere von ihm gelesen

stuecke3 – 08.01.2018
Hans-Jürgen Müll – 17.03.2018

Ähnliche Titel wie „Der letzte Befehl“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe