Der Schrecksenmeister

Roman

Walter Moers

Schlaue Katzen Fantasy

60 Bewertungen
4.7333

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Schrecksenmeister“

Ein Meilenstein der zamonischen Literatur kongenial ins Deutsche übertragen und illustriert von Walter Moers

In Sledwaya, der ungesündesten Stadt Zamoniens, ist Echo, das hochbegabte Krätzchen, nach dem Tod seines Frauchens in allergrößte Schwierigkeiten geraten. Er ist gezwungen, mit dem Schrecksenmeister Succubius Eißpin einen verhängnisvollen Vertrag zu schließen. Dieser gibt Eißpin das Recht, die Kratze beim nächsten Vollmond zu töten und ihr das Fett auszukochen. Als Gegenleistung muss Eißpin Echo bis dahin auf höchstem kulinarischen Niveau durchfüttern. Doch der Schrecksenmeister Eißpin hat nicht mit dem Überlebenswillen und dem Erfindungsreichtum des Krätzchens gerechnet – vor allem nicht mit dessen neuen Freunden, den Grübelnden Eiern und dem Goldenen Eichhörnchen, Fjodor F. Fjodor, dem Einäugigen Schuhu und dem Gekochten Gespenst und vor allem Inazea Anazazi, der letzten Schreckse von Sledwaya.

Über Walter Moers

Mit seinem Comic Das kleine Arschloch wurde Walter Moers bekannt und gewann mit seinen Romanen rund um die phantastische Welt Zamonien eine große Fangemeinde. Moers gilt als sehr medien- und öffentlichkeitsscheu, sodass es kaum gesicherte Angaben zu seiner Person gibt.

Walter Moers wurde in Mönchengladbach geboren. In den 1980ern und 90ern schrieb er für Satiremagazine wie Titanic. Neben Das kleine Arschloch verfasste Moers zahlreiche weitere Comics und Geschichten, so zum Beispiel Der Fönig. In dieser Geschichte vertauscht er konsequent die Buchstaben F und K.
Große Bekanntheit erlangte er neben seinen Comics auch mit der Kinderfigur des Käpt’n Blaubär. Sowohl die Bücher als auch die Fernsehserien um den alten Seebären, seine drei Enkel sowie die Ratte Hein Blöd erfreuen sich großer Beliebtheit.
1999 erschien Moers erster Roman, der in der Phantasiewelt Zamonien spielt: Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär. Im Gegensatz zu den Geschichten aus dem Fernsehen ist dieser Blaubär für ein erwachsenes Publikum gedacht. Die sechs bisher erschienen Zamonienromane sind:

Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär
Ensel und Krete
Rumo & Die Wunder im Dunkeln
Die Stadt der Träumenden Bücher
Der Schrecksenmeister
Das Labyrinth der Träumenden Bücher

Der siebte Zamonienroman, Das Schloss der Träumenden Bücher, sollte im Herbst 2015 erscheinen, wurde jedoch auf unbestimmte Zeit verschoben.
Die Zamonienromane zeichnen sich durch hohe Komplexität, zahlreiche Wortspiele und Anagramme aus. Viele Anspielungen sind in den Romanen versteckt. Die Bücher nehmen Bezug auf mittelalterliche Fabeln und Legenden und vermischen sie mit modernen Elementen. Der Leser kann stets Neues entdecken und entziffern.
Für seine Werke ist Moers mehrfach ausgezeichnet worden, beispielsweise 1994 mit dem Adolf-Grimme-Preis für Käpt’n Blaubärs Seemansgarn.
Walter Moers lebt in Hamburg.

Werkauswahl:

Die 13 ½ Leben des Käpt’n Blaubär (1999)
Wilde Reise durch die Nacht (2001)
Das Labyrinth der Träumenden Bücher (2011)


Verlag:

Albrecht Knaus Verlag

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 347


2 Kommentare zu „Der Schrecksenmeister“

mone – 15.09.2017

ist wirklich schön geschrieben. aber definitiv ein kinderbuch.

Petra – 14.09.2017

so schön geschrieben. Leute lest es, es wird euch nicht reuen.

Ähnliche Bücher wie „Der Schrecksenmeister“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe