Weißer Tod

Ein Fall für Cormoran Strike

Serie 

Serie

Robert Galbraith

Lese-Highlights im Juli SPIEGEL ONLINE Taschenbuch-Bestseller Klassischer Krimi Krimis UK & Irland

357 Bewertungen
4.39776

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Weißer Tod“

Der fünfte Fall für das außergewöhnliche Ermittlerduo von Robert Galbraith, dem Pseudonym von J.K. Rowling!

Ein verstörter junger Mann bittet den privaten Ermittler Cormoran Strike um Hilfe bei der Aufklärung eines Verbrechens, das er – so glaubt er – als Kind mit angesehen hat. Strike ist beunruhigt: Billy hat offensichtlich psychische Probleme und kann sich nur an wenig im Detail erinnern, doch er wirkt aufrichtig. Bevor Strike ihn allerdings ausführlich befragen kann, ergreift der Mann panisch die Flucht. Um Billys Geschichte auf den Grund zu gehen, folgen Strike und Robin Ellacott – einst seine Assistentin, jetzt seine Geschäftspartnerin – einer verschlungenen Spur, die sie durch die zwielichtigen Ecken Londons, in die oberen Kreise des Parlaments und zu einem prachtvollen, doch düsteren Herrenhaus auf dem Land führt. Zugleich verläuft auch Strikes eigenes Leben alles andere als gradlinig: Er hat es als Ermittler zu Berühmtheit gebracht und kann sich nicht länger unauffällig hinter den Kulissen bewegen. Noch dazu ist das Verhältnis zu seiner früheren Assistentin schwieriger denn je – zwar ist Robin für ihn geschäftlich mittlerweile unersetzlich, ihre private Beziehung ist jedoch viel komplizierter …

Verlag:

Blanvalet Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 623

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

10 Kommentare zu „Weißer Tod“

Simone – 18.11.2019
Viel, viel zu lang.

Keks – 12.11.2019
Die Cormoran Strike Reihe lese ich hauptsächlich wegen der Atmosphäre Londons, die aus jeder Seite heraus sticht und wegen den tollen Charakteren, die alle ihren eigenen Charme haben. Die Fälle dröseln sich meist in so viele Details und Personen auf, dass es schwer ist, eine eigene Theorie zu entwickeln. Das stört mich aber hier nicht. Immer wieder ein tolles Lesevergnügen.

Kerstin – 10.11.2019
Lässt sich gut lesen, ist aber auch sehr langatmig teilweise. Das Privatleben der Ermittler hätte man noch weiter reduzieren können. Trossdem gab es den ein oder anderen spannenden Moment, wo ich mitgefiebert habe.

C-Leseratte – 29.09.2019
Wieder sehr spannend aber auch mir war es diesmal Zuviel Private Kram und zu viele komplizierte Details im Kriminalfall...

Marlies Herzig – 28.08.2019
Das langweiligste Buch dieser Reihe. Fürchterlich in die Länge gezogen. Sollte es einen weiteren Band geben, werde ich bestimmt nicht weiterlesen.

gudrun – 25.08.2019
etwas komplizierter Aufbau und der Schluß war mir zu dramatisch und konstruiert, aber insgesamt gute Unterhaltung!

BookstaBee – 30.07.2019
Bisher der schlechteste Teil, da die Krimihandlung in dem ganzen Privatgesülze eindeutig zu kurz kommt. Schade, denn der Schreibstil an sich hat mir wieder gut gefallen.

WM – 19.07.2019
Spannend und überraschend. Ich hoffe, es geht weiter mit Robin und Strike ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️

silberpfeil1967 – 13.07.2019
Ich war bislang total begeistert von der Serie, aber durch dieses Buch musste ich mich echt quälen. Hab viel quergelesen, weil es einfach langatmig, langweilig und zäh war. Das spannendste ist tatsächlich die Entwicklung der Ehe von Robin, der Fall war völlig an den Haaren herbeigezogen, mit unglaublich vielen und noch dazu blöden Namen wie Izzy, Fizzy, Pringle und ähnliches. Strike + Robin sind nach wie vor ein gutes Team, aber wenn es der Autorin und dem Verlag mehr daran gelegen ist, 700 Seiten zu präsentieren als einen spannenden Roman, dann wäre es sehr schade. Mal sehen wie das weiter geht.

wiboo – 01.07.2019
Die Frau kann wirklich schreiben! Meiner Meinung Nach der beste Galbraith bisher.

Ähnliche Titel wie „Weißer Tod“

Netzsieger testet Skoobe