Tagebuch meines Verschwindens

Psychothriller

 

Serie

Camilla Grebe

Psychothriller Thriller Skandinavien

48 Bewertungen
4.4375

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Tagebuch meines Verschwindens“

Eine Tote, mitten im Wald. Getötet an dem Ort, wo vor Jahren das Skelett eines kleinen Mädchens lag. Ein cold case, der nie gelöst wurde. Wer sind die Toten? Was hat der spurlos verschwundene Kommissar mit ihnen zu tun? Und warum erinnert Profilerin Hanne sich an keine Ermittlungsergebnisse? Die Einwohner des kleinen trostlosen Omberg, das mitten zwischen dunklen Kiefernwäldern liegt, halten sich bedeckt. Doch niemand, nicht einmal die Polizei, kann der Wahrheit entkommen, die sich nach jahrelangem Schweigen bahnbricht…

Über Camilla Grebe

Camilla Grebe und Åsa Träff sind Schwestern, aufgewachsen in Älvsjö in der Nähe von Stockholm. Der Roman "Die Therapeutin" war ihr erstes Gemeinschaftsprojekt, fast zwangsläufig entstanden aus ihrer Liebe zur Kriminalliteratur. Camilla, geboren 1968, lebt in Stockholm mit ihrem Mann, zwei Kindern und einem Dalmatiner. Sie ist studierte Betriebswirtin, hat den Hörbuchverlag "StorySide" gegründet und betreibt ein Beratungsunternehmen. Åsa, geboren 1970, lebt in Gnesta mit ihrem Mann und zwei Kindern. Sie arbeitet als Psychologin mit dem Schwerpunkt Verhaltenstherapie und betreibt in Stockholm mit drei Kollegen eine Gemeinschaftspraxis, die sich auf Angststörungen und neuropsychologische Störungen spezialisiert hat.


Verlag:

btb Verlag

Veröffentlicht:

2019

Druckseiten:

ca. 316


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

6 Kommentare zu „Tagebuch meines Verschwindens“

Dajoko – 16.07.2020

da hab ich echt mit gänsehaut auf dem sofa gesessen!

Boepfi – 16.07.2020

erst die letzten 60 Seiten kam Spannung auf.

Cocco007 – 16.07.2020

So ein deprimierendes Buch.

Vielleicht – 14.07.2020

Bin mir nicht ganz sicher, ob ich das Buch so richtig mochte. Ich mag ja eigentlich richtige nordische Krimis. Bei dieser Erzählung hatte ich allerdings mehr das Gefühl, einen normalen Roman zu lesen. Warum auch immer. Es gibt ja Mord usw. aber die typische Stimmung fehlt halt. Liegts am Tagebuch lesen? An den wechselten Personensichtweisen? Jedenfalls war bei mir kein Spannungsgefühl...

Auriga – 11.07.2020

Tolles Buch ☺

Ähnliche Bücher wie „Tagebuch meines Verschwindens“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe