Der verlorene Thron

Roman

 

Serie

Brian Staveley

Books of Thrones Fantasy

68 Bewertungen
4.5441

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der verlorene Thron“

Als der Kaiser von Annur heimtückisch ermordet wird, geht die Verantwortung für das Reich auf seine drei Kinder über. Seit acht Jahren haben sich die Geschwister nicht mehr gesehen, denn für jeden von ihnen ist ein anderes Schicksal vorherbestimmt: Kaden, der Thronerbe, wird in einem Bergkloster, fernab vom Zugriff seiner Feinde, darauf vorbereitet zu herrschen. Valyn wird auf einer abgelegenen Insel zum Elitekrieger ausgebildet, und Adare ist die oberste Ministerin am Kaiserhof. Entschlossen, den Tod ihres Vaters zu sühnen, machen sich die drei auf die Suche nach dem Täter – nicht ahnend, dass der Mord am Kaiser erst der Beginn einer gewaltigen Intrige ist, die Annur in seinen Grundfesten erschüttern wird ...

Über Brian Staveley

Brian Staveley studierte Kreatives Schreiben an der University of Boston und unterrichtete Literatur, Geschichte, Philosophie und Religion – Themengebiete, die sein eigenes Schreiben nachhaltig beeinflussen. Mittlerweile arbeitet er als Lektor und Autor und lebt mit seiner Familie in Vermont. Der verlorene Thron war seiner erster Roman.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 560


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

11 Kommentare zu „Der verlorene Thron“

Claudia – 23.07.2020

Sehr gut geschrieben, interessante Charaktere, spannend und unterhaltsam. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht.

Ninja Unicorn – 24.01.2020

Ein exzellenter und spannender Auftakt mit einem sehr angenehmen Schreibstil. Die Geschichte hat mich von Anfang an mehr gepackt, als Game of Thrones (obwohl ich ein grosser Got-Fan bin)!

Robert – 14.06.2019

Ein sehr sehr gutes Buch !!!!

alf1950 – 18.05.2019

Zu langatmig.....

Cerid – 17.02.2017

Ein spannender Auftakt in eine Reise, die von politischen Intrigen nur so wimmelt. Außer den Hauptcharakteren scheint man niemanden trauen zu können. Zwar wirkt das manchmal etwas konstruiert, bleibt jedoch stets unterhaltsam. Einzig die ersten hundert Seiten sind etwas langatmig. Aber aushalten lohnt sich.

Fazit: Eine Empfehlung an alle Fans von Werken wie Das Lied von Eis und Feuer oder Spiel der Götter.

Ähnliche Bücher wie „Der verlorene Thron“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe