Deathbook

Andreas Winkelmann

Psychothriller Thriller Deutschland

290 Bewertungen
4.54483

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Deathbook“

Auf den Gleisen liegt ein Mädchen. Das jämmerliche Kreischen von Metall auf Metall. Ein zerstörter Körper. Unmengen an Blut. Ein Selbstmord?
Die 15-jährige Kathi war Andreas Winkelmanns Lieblingsnichte. Der Thrillerautor kann nicht glauben, dass sich das lebenslustige Mädchen das Leben genommen hat, und macht sich auf die Suche nach Hinweisen.
Auf ihrem Computer findet er seltsame Videos. Videos, die zeigen, dass Kathi verfolgt wurde. Die Spur führt immer tiefer ins Netz hinein, zu immer grausameren Videos. Worauf hat sich Kathi da eingelassen? Und in wessen Hände ist sie dabei geraten? Als Andreas Hinweise auf eine Webseite namens Deathbook entdeckt, ahnt er, dass Kathi ein tödliches Spiel gespielt hat – und dass sie nicht die Einzige war. Denn wer einmal in die Fänge des Deathbook geraten ist, den lässt es nicht mehr los …
«Deathbook» erschien zuerst als digitaler, interaktiver Serien-Thriller in 10 Episoden. Dieses E-Book ist eine vom Autor ergänzte reine Textfassung, mit zahlreichen neuen Passagen. Hochspannung garantiert!

Über Andreas Winkelmann

Andreas Winkelmann, geboren im Dezember 1968, entdeckte schon in jungen Jahren seine Leidenschaft für unheimliche Geschichten. Als Berufener hielt er es in keinem Job lange aus, war unter anderem Soldat, Sportlehrer und Taxifahrer, blieb jedoch nur dem Schreiben treu. "Der menschliche Verstand erschafft die Hölle auf Erden, und dort kenne ich mich aus", beschreibt er seine Faszination für das Genre des Bösen. Er lebt heute mit seiner Familie in einem einsamen Haus am Waldesrand nahe Bremen.


Verlag:

Rowohlt E-Book

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 348

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Deathbook“

Jazz2772 – 14.02.2014
Ist durchaus spannend geschrieben, mir persönlich aber etwas zu viel Andreas Winkelmann... Diese bewusste Konstruktion einer realen Person, die über sich selbst in einem fiktiven Roman schreibt, hinterlässt den Beigeschmack von Selbstverliebheit... Die grundsätzliche Idee und Geschichte aber ist spannend.

Parikia – 16.02.2014
Sehr spannend - absolut empfehlenswert für alle, die Thriller mögen!

Graubärchen – 11.01.2015
Der Spannungsbogen wird durchweg hochgehalten, Super!

Marie – 07.06.2014
Klaus – 01.11.2014
Ein Autor als Hauptfigur des Romans - ungewohnt und gleichzeitig originell. Hat mir gut gefallen!

susisu – 19.07.2017
Superspannend und sehr verwirrend...einige Rechtschreibfehler hätten nicht sein müssen....

Martina – 20.01.2014
Ein Wahnsinnsbuch, nichts für schwache Nerven und manchmal richtig heftig, absolut spannend! Unbedingt lesen.

Mausi – 25.01.2015
Einfach nur spannend.....

Tilac – 14.04.2014
Zäh. Hab's leider nicht zu Ende gelesen...!

Ronja15526 – 17.08.2016
Wieder spannend und realistisch ☺ wie jedes Buch von Andreas Winkelmann. Klasse Schriftsteller!!!

Ähnliche Titel wie „Deathbook“

Netzsieger testet Skoobe