Das tiefe Blau des Meeres

Bretagne-Roman

Marie Lamballe

Kleines Fernweh – Bretagne erlesen Deutschland, Österreich & Schweiz Familiengeschichten

174 Bewertungen
4.31609

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Das tiefe Blau des Meeres“

Romantisch-verwunschene Bretagne!
Als Katharina auf dem Dachboden ihres Elternhauses eine Mappe mit Aquarellen findet, ist sie sogleich fasziniert. Vor allem das verwunschene Landschlösschen, das immer wieder abgebildet ist, hat es ihr angetan. Wo befindet sich dieser magische Ort? Und wie kommen die Bilder in den Besitz ihrer Familie?

Ihre Suche führt sie in die Bretagne, zu einem stark verwitterten Anwesen an der Côte d'Eméraude. Gemeinsam mit dem charismatischen Schlossherrn taucht sie ein in die Vergangenheit des Ortes, die ungeahnte Enthüllungen ans Licht bringt ...

Verlag:

Bastei Lübbe

Veröffentlicht:

2015

Druckseiten:

ca. 502

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


9 Kommentare zu „Das tiefe Blau des Meeres“

gwen – 30.06.2017
Die beschreibungen von der bretagne sind toll insbesondere wenn man die orte kennt und liebt aber der hauptcharakter ist so was von nervig!ich könnte es deswegen nicht fertig lesen...

wausi – 11.05.2017
Zuviel Gefühlschaos

daloha – 14.08.2016
Als Bretagnefan konnte ich mich von diesem Buch fast nicht trennen. Es erzählt ein Teil der traurigen Geschichte des zweiten Weltkrieges und ist trotzdem sehr romantisch. Ich habe mitgelitten und mitgefiebert. Mir gefällt es auch das das Buch in zwei Zeitepochen spielt.

savagecoon – 08.12.2015
Eine interessante und gut ausgearbeitete Geschichte mit dem einen oder anderen unerwarteten Plottwist und gut entwickelten Charakteren. An einigen Stellen kommt jedoch der "Erstling" durch, einige Handlungsweisen der Charaktere sind unlogisch und wirken allzu konstruiert, deshalb ein Punkt Abzug. Die Autorin hat aber großes Potential und wird mit etwas mehr Erfahrung, Recherche und Einfühlungsvermögen sicher bald in einer Liga mit Autorinnen wie Kate Morton und Rachel Hore schreiben.

scoobedoo – 10.10.2015
Der Zeitstrang in der Vergangenheit hat mir gut gefallen. Der Zeitstrang in der Gegenart nervt. Die Hauptprotagonistin ist in ihrer Rückratlosigkeit und Unentschlossenheit kaum zu ertragen.

Svea – 05.10.2015
ein wundervoller Roman!!! Zwei Zeitstränge werden parallel spannend aufgerollt und es gibt viele unerwartete Wendungen, alle Emotionen werden tief angesprochen!! gern mehr Bücher von dieser Autorin!!

silvana – 10.05.2021
Der Erzählstrang in der Vergangenheit ist toll, wäre ein Roman für sich. Der Erzählstrang der Gegenwart ist weniger überzeugend, etwas wirr.

Gerda – 16.07.2020
Das Buch war ein großes Lesevergnügen voller Emotionen

reh – 15.05.2020
Etwas chaotisch

Ähnliche Titel wie „Das tiefe Blau des Meeres“

Netzsieger testet Skoobe