Hüte dich vorm bösen Wolf

Serie 

Serie

Karen Sander

Eure Top 10 im Mai Psychothriller Thriller Deutschland Exklusiv-Archiv

108 Bewertungen
4.25

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Hüte dich vorm bösen Wolf“

Auf einer Kriminalistentagung lernt Hauptkommissar Georg Stadler die französische Kollegin Isabelle Hernier kennen. Sie erzählt ihm von einem Wesen, halb Mensch, halb Wolf, das in den Wäldern um ihre kleine Gendarmerie im Juragebirge sein Unwesen treibt. Angeblich hat der Wolfsmann bereits eine junge Bagpackerin zerfleischt. Am nächsten Morgen ist Isabelle weg. Stadlers Neugier ist geweckt und er reist ihr hinterher. Vor Ort erwartet ihn eine Überraschung: Die echte Isabelle Hernier ist viel älter und überhaupt nicht begeistert von seinem Besuch. Als eine Frau tot aufgefunden wird, nimmt sie Stadlers Hilfe an. Zusammen mit der hochschwangeren Profilerin Liz Montario machen sie sich auf die Suche nach dem mysteriösen Wolfsmann.

Verlag:

Rowohlt E-Book

Veröffentlicht:

2020

Druckseiten:

ca. 222

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


Serie 

Weitere Titel aus der Serie

Sieh Dir alle Titel der Serie an

5 Kommentare zu „Hüte dich vorm bösen Wolf“

Ursula jans – 09.05.2020
Hochschwangere hilft bei Polizeiarbeit, marschiert durch den Wald und bekommt Wehen, wer hätte das aber auch gedacht. Na ja. Schon besseres gelesen.

uwo – 15.10.2020
Sehr spannend, fesselnd, und phantasievoll! Wer absolut realistische Krimis bevorzugt, sollte besser Inspector Jury lesen 😉.

Lu-Lu-18.05 – 14.08.2020
Hat mir nicht ganz so gut gefallen wie die vorherigen.

Undine – 18.07.2020
Das eine Hochschwangere dieses Risiko eingeht, ist ziemlich unrealistisch, aber sonst wieder sehr gelungen. Liz und Stadler werden bestimmt noch ein Paar.

GolfZulu – 28.05.2020
Das ist er also, der 5. Band der Reihe um Georg Stadler & Liz Montario... und er stimmt mich nach dem eher schwächeren Vorgänger versöhnlich; offener Ausklang incl. Die Thematik ist jetzt nicht bahnbrechend neu - eine jahrhundertealte Volksweise wird als Aufhänger für einen Serientäter hergenommen ("Der Wolfsmann"). Zu Beginn des letzten Viertels muss man die Befürchtung haben, das die Story übernatürlich endet - was natürlich wie in jedem Krimi/Thriller o.ä. unbegründet ist. Das Lesevergnügen/-tempo wird durch die recht kurzen Kapitel gefördert; die Story hingegen entwickelt sich vergleichsweise normal. Was Karen Sander gut gelingt, ist das Verweben der zunächst unterschiedlichen Erzählstränge zu einem. Dabei gibt es seltene Retrospektiven auf zurückliegende Fälle/Bände - heißt für den geneigten Leser, das die Bände grundsätzlich unabhängig voneinander gelesen werden können. Einzig die (zwischenmenschlichen) Entwicklung(en) zwischen Stadler & Montario bauen von Fall zu Fall aufeinander auf. Der Plot entwickelt sich insgesamt schlüssig und strukturiert; die Beschreibung der grenzübergreifende Zusammenarbeit mit Frankreich ist greifbar mit allen Höhen und Tiefen. Die Grundstimmung durch die erwähnte Volksweise ist im Allgemeinen eher düster/geheimnisvoll - Erinnerungen an einen "Tatort" der jüngeren Vergangenheit keimen durchaus auch auf. Wenn man die ersten vier Bände gelesen hat, dann wirken die Protagonisten samt Team wie alte Bekannte und man taucht sofort in den Fall mit ein. Was allerdings tatsächlich mehr als den Haaren herbeigezogen wirkt, ist das eine hochschwangere Liz Montario (8. Monat) die Ermittlungen mit allen Unwägbarkeiten/körperlichen Strapazen bis zum "Finale furioso" begleitet... aber das ist für mich der einzige Wermutstropfen. Insgesamt war es ein kurzweiliges, aber durchaus befriedigendes Leseerlebnis und ich freue mich auf einen potentiellen 6. Band.

Netzsieger testet Skoobe