Die Wanderhure

 

Serie

Iny Lorentz

Mehr als nur Film Historische Geschichten 5. - 16. Jahrhundert

173 Bewertungen
4.3699

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Wanderhure“

Eine Frau kämpft in der grausamen Welt des Mittelalters um ihr Glück. Konstanz im Jahre 1410: Als Graf Ruppert um die Hand der schönen Bürgerstochter Marie anhält, kann ihr Vater sein Glück kaum fassen. Er ahnt nicht, dass es dem adligen Bewerber nur um das Vermögen seiner künftigen Frau geht und dass er dafür vor keinem Verbrechen zurückscheut. Marie und ihr Vater werden Opfer einer gemeinen Intrige, die das Mädchen zur Stadt hinaustreibt. Um zu überleben, muss sie ihren Körper verkaufen. Aber Marie gibt nicht auf ... Die Wanderhure von Iny Lorentz im eBook!

Verlag:

Knaur eBook

Veröffentlicht:

2009

Druckseiten:

ca. 549


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

18 Kommentare zu „Die Wanderhure“

Tana – 18.01.2020

Richtig schlimm

Kurve1 – 24.12.2019

unappetitlich ausgetretene Details, die für die Geschichte nicht relevant sind.

micazi – 08.01.2018

Das Autorenduo recherchiert die historischen Grundlagen seiner fiktiven Romane gründlich. In der "Wanderhure" spielen die Geschehnisse deshalb in einem realistisch anmutenden geschichtlichen Kontext. Die Geschichte der Marie Schärerin ist gut und spannend erzählt. Das Ende wirkt zwar etwas unglaubwürdig, da doch sehr Happy-End-artig, aber man freut sich durchaus schon auf fünf weitere Bände der Wanderhuren-Reihe.

Leserin – 19.12.2017

Vielleicht qualitativ nicht das beste am Markt, aber im Vergleich zu den anderen historischen Romanen in diesem Segment erstaunlich unterhaltsam und daher wirklich schön für Zwischendurch!

waldhupf – 07.09.2017

Sehr spannend geschrieben und die Handlung gut in die tatsächliche Geschichte eingearbeitet.

Ähnliche Bücher wie „Die Wanderhure“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe