Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld

Psychothriller

Thriller UK

125 Bewertungen
4.32

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld“

Eine einsame Landstraße. Eine ermordete Frau. Und du bist die Einzige, die ihr hätte helfen können.

Es ist dunkel, ein Unwetter tobt und die junge Lehrerin Cass will so schnell wie möglich nach Hause. Als sie auf der verlassenen Landstraße ein parkendes Auto sieht, trifft sie eine folgenschwere Entscheidung. Sie steigt nicht aus, um der Fahrerin Hilfe anzubieten. Sie fährt weiter. Am nächsten Tag erfährt sie, dass die Frau in ihrem Auto ermordet wurde. Und nicht nur das: Cass kannte das Opfer. Von Schuldgefühlen geplagt, fragt sie sich, ob sie die schreckliche Tat hätte verhindern können. Dann erhält sie plötzlich anonyme Anrufe – am anderen Ende nur bedrohliches Schweigen. Ist der Mörder jetzt auch hinter Cass her?

Über B.A. Paris

B.A. Paris wuchs in England auf, hat jedoch den Großteil ihres Erwachsenenlebens in Frankreich verbracht. Sie arbeitete in der Finanzbranche und als Lehrerin, bevor sie sich dem Schreiben zuwandte. Ihre Romane erscheinen in 37 Ländern und haben sich millionenfach verkauft. Gemeinsam mit ihrem Ehemann und ihren fünf Töchtern lebt B.A. Paris heute in England.


Verlag:

Blanvalet Taschenbuch Verlag

Veröffentlicht:

2018

Druckseiten:

ca. 267


11 Kommentare zu „Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld“

– 24.05.2019

Sehr logisch aufgebaut, sodass die Wendung umso überraschender kommt! Das ging mir ein bisschen zu schnell, aber ansonsten hatte ich großen Spaß beim Lesen!

– 19.05.2019

Teilweise voraussehbar, aber trotzdem spannend.

– 09.04.2019

Nun gut, es zieht sich dahin ..,

– 28.03.2019
– 25.03.2019

Buch hat mir sehr gut gefallen, sehr spannend!

Ähnliche Bücher wie „Breakdown - Sie musste sterben. Und du bist schuld“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe