Als hätte der Himmel mich vergessen

Verwahrlost und misshandelt im eigenen Elternhaus

Erfahrungsberichte

274 Bewertungen
4.6496

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Als hätte der Himmel mich vergessen“

Pro Tag muss ihr ein Becher Wasser reichen, am Mittagstisch bekommt sie von der Mahlzeit einen Löffel voll, während sich die anderen sattessen. Von ihrem 4. Lebensjahr an wird Amelie von ihrer Stiefmutter terrorisiert, gequält und in Gefangenschaft gehalten. Der Außenwelt erklärt die Familie, Amelie sei behindert, so können sie ihren perfiden Sadismus jahrelang ungehindert ausleben. Erst mit 21 gelingt Amelie die Flucht. Sie hat lange gebraucht, die Traumata zu verarbeiten, aber jetzt ist sie bereit, ihre bewegende Geschichte zu erzählen.

29 Kommentare zu „Als hätte der Himmel mich vergessen“

– 25.07.2017
– 20.07.2017

Ich lese kein Bücher aber das Buch hat mich fasziniert

– 18.07.2017

gut geschrieben, keine leichte kost, ich muss seit monaten darüber nachdenken

– 03.07.2017

Es ist erschrecken und völlig unverständlich wie grausam manche Menschen sein können und wie andere sich blenden lassen.

Alles gute für die Zukunft

– 30.06.2017

Wie kann man nur als Stiefmutter und -Oma so grausam mit seinem Kind umgehen? Aber Gott sei Dank hat es Emelie aus eigener Kraft geschafft,aus dem Horrorgefängnis auszubrechen.

Ich bewundere ihren Mut,darüber zuschreiben.

Ähnliche Bücher wie „Als hätte der Himmel mich vergessen“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe