Weimarer Klassik (1785 - 1805)

Als „klassisch“ werden zeitlose, herausragende künstlerische Werke und Epochen einer kulturellen Blütezeit bezeichnet. In der deutschen Literatur ist dies die Weimarer Klassik, die mit Goethes Italienreise beginnt und mit Schillers Tod endet. Diese Epochenabgrenzung trägt dem maßgeblichen Einfluss dieser beiden Autoren auf das literarische Leben Rechnung. Entsprechend den Idealen der Ästhetik und Harmonie ist die Literatur der Klassik geprägt von Formstrenge und einem hohen Stil. Häufig werden antike Stoffe neu bearbeitet und mit humanistischem Gedankengut in Verbindung gesetzt. Dieses Ideal der Humanität, des Ausgleichs zwischen Verstand und Gefühl und der Verbesserung der Gesellschaft durch Bildung entstand als Gegenentwurf zu den gewaltsamen Umstürzen der Französischen Revolution. Viele dieser zeitlosen, „klassischen“ Themen lassen sich problemlos auf die moderne Welt übertragen, weshalb die Literatur der Klassik bis heute faszinierend bleibt.

Entdecke diese und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

176 Titel in „Weimarer Klassik (1785 - 1805)“

Sortierung: am beliebtesten bei Skoobe

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Teste 30 Tage kostenlos