Der Mann mit dem Fagott

Roman

Udo Jürgens Michaela Moritz

Kunst, Kultur & Literatur Medien

42 Bewertungen
4.47619

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Der Mann mit dem Fagott“

Ein Roman wie ein Jahrhundertkonzert - Familiensaga und Zeitgeschichte in einem: Udo Jürgens' Familiengeschichte, eine unter die Haut gehende Saga von Glanz und Elend, Aufstieg und Fall, Angst und Triumph!

München, 1955: Die Jazzband des legendären Freddie Brocksieper geht von der Bühne. Ein junger Gast aus Salzburg darf ein wenig Pausenmusik spielen. Er nutzt seine Chance, spielt Blues, Jazz und Swing und singt dazu. Tosender Applaus erfüllt das Schwabinger Studio 15. Niemanden hält es auf den Stühlen, die Menschen umringen das Klavier. Es ist kurz nach Mitternacht. Udo Jürgens ist soeben 21 Jahre alt geworden, und in dieser Geburtstagsnacht beginnt eine der eindrucksvollsten Karrieren der deutschen Musikgeschichte.

In großen, opulenten Bildern erzählen Udo Jürgens und Michaela Moritz die wechselvolle Geschichte der Familie. Sie erzählen von der Musik, die Jürgens seit seiner Kindheit zum Mittel wird, die Welt zu begreifen und das Leben zu bestehen.

»Die Geschichte meiner Familie hat mich seit meiner Kindheit geprägt und mein Weltbild entscheidend mitbestimmt, die Suche nach ihren Spuren hat mich viele Jahre begleitet, die Idee zu diesem Buch trage ich schon beinahe mein ganzes Leben mit mir herum.« Udo Jürgens-Bockelmann

Über Udo Jürgens

Udo Jürgens-Bockelmann, geb. am 30.9.1934 in Klagenfurt, Komponist, Interpret, Musiker und Entertainer. Mit diesem Buch macht er sich auf die Suche nach seinen Wurzeln und erzählt die Geschichte seiner Familie, die ihm von Kindesbeinen an zum wichtigen und prägenden Lebensthema wurde – eine literarische Spurensuche in diesem politisch aufgewühlten Jahrhundert zwischen Monarchie, Kommunismus, Faschismus und Demokratie, zwischen Glanz und Elend, Krieg und Frieden.

Michaela Moritz, geb. 1970, erhielt 1994 unter Pseudonym den österreichischen Nachwuchsförderpreis für Literatur. Die Autorin lebt am Bodensee.


Verlag:

Limes Verlag

Veröffentlicht:

2009

Druckseiten:

ca. 661

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


8 Kommentare zu „Der Mann mit dem Fagott“

Hollack – 21.08.2019
Wunderbar geschrieben!

Toth – 25.02.2017
Durch Zufall bin ich auf dieses Buch gestoßen. Udo Jürgens für mich selbst nie interessant. Eine Empfehlung hat mich neugierig gemacht. Das Buch erzählt die Geschichte seiner Familie über mehrere Generationen, geschichtliche Epochen und nimmt einen mit auf eine Zeitreise, die mich vereinnahmt und gefesselt hat. Es erzählt viel und lässt doch so vieles unbeantwortet.

Susy – 18.04.2015
Das Buch ist ehrlich, schön und auch spannend geschrieben. Aber für mich waren zu viele Wiederholungen drin und manche Passagen waren einfach zu ausgedehnt beschrieben, sodass es überspitzt gewirkt hat.

"Anonymous" – 09.02.2015
Eine Biographie mit geschichtlichem Hintergrund hauptsächlich aus dem 20. Jhdt. Faszinierend von der ersten bis zur letzten Seite.

"Anonymous" – 10.01.2015
Ein hervorragend geschriebenes Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte. Ich habe sehr vieles über Udo Jürgens erfahren, was ich noch nicht wusste. Aber auch die Geschichte seiner Familie und die historischen Begebenheiten und Zusammenhänge sind überaus interessant.

Nedra – 20.01.2013
Es lohnt sich wegen der lebendig dargestellten geschichtlichen Zusammenhänge, die ähnlich in vielen deutschen und österreichischen Familien waren, auch für Nichtfans von Udo Jürgens. Ich wollte das Buch nur anlesen und es hat mich festgehalten. Einige detailliert Konzertbeschreibungen habe ich allerdings quer gelesen.

Haokeli – 07.01.2013
Ich bin eigentlich kein Fan von Udo Jürgens, aber dieses Buch hat mich tief berührt, insbesondere auch, weil die Kindheit von Udo Jürgens so sehr an die meiner Eltern erinnert und ich vieles aus dieser Zeit nach diesem Buch viel eindrücklicher verstehe. Auch die Biographie Jürgens, die hier mit der Familiengeschichte verwoben ist, hat mich wirklich fasziniert. Ein tolles Buch -vielleicht am Schluss mit einigen Längen, aber ich bin froh es gelesen zu haben.

G. Susanne – 08.09.2021
Dieses Buch hat mich sehr berührt. Eine gut geschriebene Biographie erzählt Teile der Geschichte des 20.Jahrhunderts.

Ähnliche Titel wie „Der Mann mit dem Fagott“

Netzsieger testet Skoobe