Stepbrother Dearest

Roman

Penelope Ward

New Adult

1032 Bewertungen
4.58236

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Stepbrother Dearest“

Der neue Stern am New-Adult-Bestsellerhimmel!


Greta freut sich auf das letzte Jahr an der Highschool, denn ihr Stiefbruder Elec, dem sie noch nie begegnet ist, zieht für das Abschlussjahr von Kalifornien zu ihnen nach Boston. Doch Elec stellt sich als rebellischer Macho heraus, der jeden Abend ein anderes Mädchen mit nach Hause bringt – am meisten aber stört Greta die Art, wie ihr Körper auf ihn reagiert. Und als eine gemeinsame Nacht alles verändert, ist es auch um ihr Herz geschehen. Doch so schnell wie Elec in Gretas Leben getreten ist, so schnell verschwindet er auch daraus. Jahre später begegnet sie ihm wieder und muss feststellen, dass aus dem Teenager ein Mann geworden ist, der immer noch die Macht besitzt, ihr Herz in tausend Teile zu zerbrechen ...

Prickelnde Leidenschaft, Gefühlschaos und ein unwiderstehlicher Bad Boy – der New-York-Times-Bestseller endlich auf Deutsch!


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 228

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Stepbrother Dearest“

Sabine – 04.06.2020
Eine sehr schöne Geschichte, sehr schön erzählt .....

Lisa – 13.08.2019
Eine echt tolle Geschichte ❤️ Ja der zweite Teil war etwas gezogen, durch viele Wiederholungen, aber es hat sich gelohnt.

tolle story – 05.07.2019
Rebecca – 27.05.2019
ein wunderschönes Buch. kann es nur empfehlen.

v – 22.05.2019
An einem Tag durchgelesen ... so schön ❤️

else-anna – 22.05.2019
Wirklich gut, der Anfang war genial und spannend! Teil II flachte dagegen leider ein bisschen ab! Spannend und natürlich ein bisschen vorhersehbar

Einschie – 13.05.2019
Abends angefangen und morgens fertig gehabt.

Giusy – 11.05.2019
Traumhaft ❤️❤️❤️

Sarah – 04.02.2019
Wunderschöne Geschichte! Absolut empfehlenswert ❣️

Kathrin – 25.01.2019

Ähnliche Titel wie „Stepbrother Dearest“

Netzsieger testet Skoobe