Die andere Hälfte der Hoffnung

Roman

Mechtild Borrmann

Deutschland, Österreich & Schweiz Aus dem Leben

157 Bewertungen
4.55414

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die andere Hälfte der Hoffnung“

Die andere Häfte der Hoffnung - nominiert für den renommierten Friedrich-Glauser-Preis 2015!
Valentina wartet auf die Rückkehr ihrer Tochter aus Deutschland. Seit Monaten hat sie nichts mehr von ihr gehört. Sie scheint spurlos verschwunden – wie viele andere Studentinnen, die angeblich ein Stipendium in Deutschland erhalten haben. Valentina lebt dagegen in der verbotenen Zone von Tschernobyl, ihrer alten Heimat. Um dem trostlosen Warten und dem bitterkalten Winter zu trotzen und die Hoffnung nicht zu verlieren, beginnt Valentina ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben. In Deutschland versteckt währenddessen Martin Lessmann eine junge osteuropäische Frau vor ihren Verfolgern. Als sie sich kurz darauf die Pulsadern aufschneidet, rettet er sie ein zweites Mal – und erfährt Ungeheuerliches.
Zeitgeschichte packend aufbereitet - ein Roman der Spuren hinterlässt!
»Virtuos, meisterlich erzählt. Zeitgeschichte packend aufbereitet – ein Krimi der absoluten Spitzenklasse.« hr-online

Verlag:

Droemer eBook

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 210

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Die andere Hälfte der Hoffnung“

orllya – 23.12.2018
Ein beklemmendes Buch, das ich kaum aus der Hand legen konnte.

bvolmer – 21.11.2018
Einfühlsame Geschichte über eine Zeit in der Ukraine, die in dieser Ausführung hier so nicht bekannt ist, verknüpft mit dem immer aktuellen Problem des Menschenhandels. Frau Borrmann schafft es eindrücklich die Stimmung und die Zustände in der Ukraine wieder zu geben. Man ist nach der Lektüre entsetzt, traurig und voller Mitgefühl für diese Menschen.

Katja R. – 29.03.2018
Ein spannender, flüssiger und gut zu lesender Kriminalroman, der eine ergreifende und berührende Nebenstory beinhaltet. Sehr zu empfehlen.

Evi – 28.11.2017
Sehr gut! Arme Ukraine ....

tyguen – 30.06.2017
Interessanter Ansatz. Die verschiedenen Personen bzw. Namen waren nur schwer auseinanderzuhalten. Lektüre deshalb wenig flüssig. Die Zeit- und Personenwechsel in jedem Kapitel diente der Klarheit der Geschichte ebensowenig. Ist in Ordnung, mehr nicht. Habe mir mehr versprochen aufgrund der begeisterten Kommentare.....

Gabriele S. – 18.04.2017
Wunderbar geschrieben und spannend bis zur letzten Seite.

Silke – 26.02.2017
Sehr gutes Buch.. die Autorin fesselt mich immer wieder... ich kam nur mit den ganzen Namen durcheinander

dodo – 17.02.2017
Super gut geschriebenes Buch.Auch erfährt man mal von dem unsäglichen Leid der Bevölkerung rund um Tschernobyl. Und natürlich die Zwangsprostitution. Das da nicht rigoros gegen vorgegangen wird.Was man diesen armen Mädchen antut.Schrecklich.

C-Leseratte – 06.02.2017
Schade da ich nicht 6 Sterne vergeben kann! ⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️⭐️ auch das zweite Buch, was ich gelesen habe ist wahnsinnig gut geschrieben! Ich will mehr davon!

Andreas Harrack – 27.01.2017
Sehr gut ich habe ein ganz anderes Bild über die Zustände bekommen Der " Fall " wurde nicht ,wie so oft simpel drumherum gestrickt, es passt alles Ein tolles Buch

Ähnliche Titel wie „Die andere Hälfte der Hoffnung“

Netzsieger testet Skoobe