Die Eismalerin

Roman

Kristín Marja Baldursdóttir

Geschichten aus aller Welt Andere Länder Aus dem Leben

62 Bewertungen
4.4839

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Eismalerin“

Karitas ist die jüngste Tochter der verwitweten Steinunn Olafsdóttir, die es geschafft hat, dass alle sechs Kinder - auch die Mädchen - die Schule besuchen konnten. Trotz der harten Lebensumstände um 1900 in Island entdeckt Karitas ihr künstlerisches Talent als Malerin. Doch als sie den gut aussehenden Sigmar kennenlernt, steht sie vor der folgenschwersten Entscheidung ihres Lebens.
»›Die Eismalerin‹ ist ein wunderbares und spannendes Portrait einer tapferen Frau sowie einer ganzen Nation. Und eine Liebesgeschichte der ergreifendsten Art.«
Neue Presse
»Kristín Marja Baldursdóttir erzählt von Island vor 100 Jahren so lebendig, dass man meint, mittendrin zu sein: Man riecht förmlich Meer und Fisch - und findet’s großartig.«
Für Sie

Über Kristín Marja Baldursdóttir

Kristín Marja Baldursdóttir ist eine der bekanntesten Schriftstellerinnen in Island. Im Fischer Taschenbuch Verlag sind lieferbar: "Möwengelächter", "Kühl graut der Morgen", "Hinter fremden Türen", "Die Eismalerin", "Die Farben der Insel", "Sterneneis" und "Sommerreigen". Die Autorin lebt mit ihrer Familie in Reykjavík.

Literaturpreise:

Jónas Hallgrimsson-Preis 2011


Verlag:

FISCHER E-Books

Veröffentlicht:

2013

Druckseiten:

ca. 408


5 Kommentare zu „Die Eismalerin“

Sabine B. – 16.01.2015

Sehr schöner Frauenroman über die Wucht des Lebens und die Unausweichlichkeit. Schlichte Größe .... beeindruckend !

Frieda – 08.07.2014

Wunder, wunderschön

Eva – 18.06.2014

Ein ungewöhnliches, toll geschriebenes Buch. Es nimmt den Leser mit in eine andere Welt - faszinierend!

Virginia – 09.01.2014

geniales buch! must read!

Anonymous – 09.01.2014

Superbuch!!!!!!

Ähnliche Bücher wie „Die Eismalerin“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe