Gute Nacht, Liebster

Demenz. Ein berührender Bericht über Liebe und Vergessen

Katrin Hummel

Gegenwartsliteratur Medizin

77 Bewertungen
4.46753

+ Merken

Entdecke diesen und 400.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Gute Nacht, Liebster“

Hilda und Hans sind seit dreißig Jahren verheiratet. Doch langsam beginnt Hans sich zu verändern. Zuerst wundert sich Hilda über ihn, findet sein Verhalten manchmal unverschämt. Als ein Neurologe ihn dann fragt: "Wie heißen ihre Töchter?", weiß Hans die Antwort nicht. Die erschreckende Diagnose: Demenz.

Schon bald kann er seiner Frau Hilda kein Partner mehr sein und wird zum Schwerstpflegefall. Obwohl die Belastung fast unmenschlich erscheint, entscheidet Hilda, dass sie sich zu Hause um ihren Mann kümmern wird.

In diesem sehr persönlichen Buch spricht sie über ihren Alltag, ihre Ängste und ihre intimsten Gedanken. Ihr Bericht ist ein bewegendes Plädoyer für die Liebe.

Verlag:

Bastei Lübbe

Veröffentlicht:

2014

Druckseiten:

ca. 254

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


7 Kommentare zu „Gute Nacht, Liebster“

Sabine58 – 01.11.2015
ein berührender wundervoller Bericht voller Liebe und ganz ohne schnulzig zu werden, geschrieben. Wer mit dieser Erkrankung im eigenen Familienkreis bereits konfrontiert wurde, kann die Schilderung intensiv nachfühlen. Schön dass hierbei ganz besonders darauf geachtet wurde die Würde des Demenzerkrankten zu wahren. Uneingeschränkt 5 Sterne

BlackCat76 – 27.10.2015
Unwahrscheinlich berührende, aber auch erschreckende Liebes- und Lebensgeschichte einer bewundernswerten Frau. Demenz mit Mitte 50, der Gedanke, dass es jeden von uns - oder unseren geliebten Partner treffen kann, lässt in mich schaudern und erinnert mich an eine der Kernaussagen dieses Buches: Genieße jeden schönen Augenblick, und schaffe vor allem viele solcher, denn Du weißt nie, wann es zu Ende ist...

steffi – 08.11.2015
Tut mir leid, aber ich habe in diesem Buch einfach nur eine unangenehme Seite der Ehefrau gesehen, weil sie ihn weiterhin als selbstsicheren Geschäftsman vorzeigen wollte. Bis zum Schluß mußte er rausgeputzt vor die Tür, damit man ihm seine Krankheit nicht ansieht. Ohne ihren eigenen Egoismus hätte ihr Mann schon viel früher seinen Frieden im Sterben gefunden. Meine Hochachtung gilt ihr aber trotzdem für ihre aufopferungsvolle Pflege daheim.

mocinda – 26.10.2015
Ein wunderschönes Buch, mit Liebe geschrieben. Hilda muss man bewundern, viel Kraft und Mut. Hier stimmt es, in guten wie in schlechten Tagen.

Enja – 09.11.2015
Ein wunderbares, herzerwärmenden Buch über eine starke Frau, die immer für ihren Mann da ist und ihm bis zur letzten Minute seine Würde erhält, z..B. auch durch seine stets gute Bekleidung oder das “Aufstehen und Duschen“ bis zum Schluss.

traumzeit – 28.10.2015
Ein sehr bemerkenswerter Buch, eine bemerkenswerte Frau. Einiges habe ich mit meiner Mutter erlebt, vieles habe ich für meine Zukunft gelernt. Vielen Dank dafür. Ich wünsche "Hilda" noch ein erfülltes und glückliches Leben. Sie hat es wahrhaft verdient.

Daniela – 25.10.2015
ein sehr schönes Buch. Schön zu lesen und man kann richtig mitfühlen.

Ähnliche Titel wie „Gute Nacht, Liebster“

Lesen. Hören. Bücher erleben.

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe