Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Roman

Empfehlungen Skandinavien Lebenswege

577 Bewertungen
4.4905

+ Buch merken

Lesen Sie dieses und 175.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 9,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“

Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach – und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht.

Jonas Jonasson erzählt in seinem Bestseller von einer urkomischen Flucht und zugleich die irrwitzige Lebensgeschichte eines eigensinnigen Mannes, der sich zwar nicht für Politik interessiert, aber trotzdem irgendwie immer in die großen historischen Ereignisse des 20. Jahrhunderts verwickelt war.

Über Jonas Jonasson

Jonas Jonasson, geboren 1961 im schwedischen Växjö, arbeitete nach seinem Studium in Göteborg als Journalist unter anderem für die Zeitungen „Smålandsposten“ und „Expressen“. Später gründete er eine eigene Medien-Consulting-Firma. Doch nach 20 Jahren in der Medienwelt verkaufte er seine Firma und schrieb den Roman, über den er schon jahrelang nachgedacht hatte: Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand. Das Buch wurde zunächst in Schweden und später weltweit zu einem Bestseller. Auch die Verfilmung war international höchst erfolgreich. Im November 2013 erschien Jonassons zweiter Roman Die Analphabetin, die rechnen konnte in Deutschland, 2016 sein dritter Roman Mörder Anders und seine Freunde und wurden ebenfalls sofort Nr.-1-Bestseller.

135 Kommentare zu „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“

– 18.12.2016
– 11.11.2016
– 22.07.2016

Tolle Idee und tolles Buch

– 21.03.2016

Die Geschichte erinnert mich stark an Forest Gump. Es gibt zwei parallele Erzählstränge, einer in der Gegenwart und einer beschreibt das Leben des Hundertjährigen Allan Karlson. Beide Erzählungen gleichen einem Roadmovie, wobei Allan von einer Situation in die nächste stolpert. Dabei trifft er in der Vergangenheit viele der großen Staatsoberhäupter und ist direkt an der Entwicklung der Atombombe sowohl für die USA als auch für Russland beteiligt. In der Gegenwart stiehlt er zunächst einen Koffer voller Geld und trifft immer weitere Außenseiter, die ihm fliehen helfen vor den Ganoven, denen das Geld eigentlich gehört ebenso wie vor der Polizei, die verschiedene Verbrechen vermuten.

Alles in allem ist es schon ein ganz nettes Buch, wobei der Anfang insbesondere im Schreibstil gewöhnungsbedürftig ist, denn es wird alles aus der Sicht eines Allwissenden Erzählers erzählt und selbst alle Dialoge sind in indirekter Rede geschrieben.

– 09.12.2015

Lustig, niedlich und herzerwärmend! Ein Muss!

Ähnliche Bücher wie „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“

Lesen Sie was, wieviel und wo immer Sie möchten!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe 5 Sterne bei Trustpilot