Die Wege der Macht

Die Clifton Saga 5 - Roman

 

Serie

SPIEGEL ONLINE Taschenbuch-Bestseller UK Familiengeschichten

389 Bewertungen
4.527

+ Buch merken

Lies dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Wege der Macht“

Die Wege der Familien Clifton und Barrington sind gezeichnet von Glück und Leid, von Machtspielen und Schicksalsschlägen. Während sich sein Jugendfreund Giles in eine Frau mit dunkler Vergangenheit verliebt, reist Harry Clifton nach Sibirien. Harry will dem dort inhaftierten Schriftsteller Babakow helfen – und bringt sich damit in große Gefahr. Auch für seine Frau Emma, die der Barrington-Gesellschaft vorsteht, schlägt eine schwere Stunde …

Über Jeffrey Archer

Jeffrey Archer, geboren 1940 in London, verbrachte seine Kindheit in Weston-super-Mare und studierte in Oxford. Archer schlug eine bewegte Politiker-Karriere ein, die bis 2003 andauerte. Weltberühmt wurde er als Schriftsteller. Archer verfasste zahlreiche Bestseller und zählt heute zu den erfolgreichsten Autoren Englands. Sein historisches Familienepos "Die Clifton-Saga" stürmt auch die deutschen Bestsellerlisten und begeistert eine stetig wachsende Leserschar. Archer ist verheiratet, hat zwei Söhne und lebt in London und Cambridge.


Verlag:

Heyne Verlag

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 383


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

10 Kommentare zu „Die Wege der Macht“

– 16.08.2018

Sehr, sehr langatmig und unglaubwürdig. Da ist die Fantasie mit dem Autor durchgegangen.

– 04.04.2018

Leider an manchen Stellen wieder etwas langatmig. Dennoch bin ich auf den nächsten Teil gespannt.

– 29.01.2018

Sehr gut geschrieben- spannend. Den Schluss hätte ich mir anders vorstellen können ....

– 25.01.2018

Die beste und intelligenteste Serie die ich je gelesen habe! Eindeutig 👍

– 10.01.2018

Ein ganzes Buch auswendig lernen zu können, und zwar, nachdem man es gerade ein einziges Mal vom Autor, der es zuvor ebenfalls auswendig gelernt hatte, vorgelesen bekommen hat, ist dann doch unglaubwürdig, auch wenn der Lerner über ein fotografisches Gedächtnis verfügt, wobei man ja eher von einem akustischen Gedächtnis reden müsste. Also das geht in dieser Saga-Fortsetzung eindeutig zu weit.

Der Cliffhanger am Ende lässt aufgrund des spannend erzählten Gerichtsdramas im letzten Drittel des Bandes trotzdem ungeduldig auf die Fortsetzung warten.

Ähnliche Bücher wie „Die Wege der Macht“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe