Shantaram

Gregory David Roberts

Skoobes Urlaubsempfehlungen Andere Länder Gegenwartsliteratur Über Länder & Kulturen

167 Bewertungen
4.22754

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Shantaram“

Ein Mann auf der Flucht – Eine Stadt, die nie schläft – Und die Gnade einer befreienden Liebe

Shantaram erzählt in fiktionaler Form die Geschichte von Roberts’ eigenem Leben: Als der Australier Lindsay in Bombay strandet, hat er zwei Jahre seiner Gefängnisstrafe abgesessen und ist auf der Flucht vor Interpol. Zu seinem Glück begegnet er dem jungen Inder Prabaker, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Auf ihren Streifzügen durch die exotische Metropole schließen die beiden eine innige Freundschaft. Von Prabaker lernt Lindsay nicht nur die Landessprache, sondern auch, mit sich ins Reine zu kommen: Er wird zu „Shantaram“, einem „Mann des Friedens“ und kämpft für die Ärmsten der Armen. Doch dann verfällt Lindsay der geheimnisvollen Karla, einer Deutsch-Amerikanerin mit dubiosen Kontakten zur Unterwelt …

Ein Roman, so leidenschaftlich wie der Herzschlag Indiens, voller Wahrheit und Poesie.

Über Gregory David Roberts

Gregory David Roberts wurde 1952 in Melbourne, Australien, geboren. Während seiner Studienjahre beging er mehrere bewaffnete Raubüberfälle und wurde zu einer 19-jährigen Haftstrafe in einem Hochsicherheitsgefängnis verurteilt. Nach seiner spektakulären Flucht ließ sich Gregory David Roberts in Bombay nieder. Dort gründete er unter anderem seine eigene Castingagentur für Bollywood-Filmproduktionen und eine Rockband. Seine Kontakte zur lokalen Mafia führten schließlich zu seiner Festnahme in Frankfurt. Gregory David Roberts wurde nach Australien zurückgeschickt, wo er weitere sechs Jahre im Gefängnis verbrachte – zwei davon in Einzelhaft. In dieser Zeit begann er seine Arbeit an seinem ersten Roman "Shantaram", der mittlerweile zu einem weltweiten sensationellen Erfolg avanciert ist. Heute lebt Gregory David Roberts mit seiner Familie in Genf.


Verlag:

Goldmann Verlag

Veröffentlicht:

2009

Druckseiten:

ca. 1106

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


10 Kommentare zu „Shantaram“

Fragino – 15.07.2018
Pepper – 15.11.2017
Man fühlt sich wie in Indien! Das ist wunderbar! Nur manchmal etwas langatmig! Inbesondere Kriegsberichte! Ob ich die Fortsetzung lese, bin ich noch nicht sicher.

Waltraud – 10.09.2017
Das Buch ist eine Wucht !!! Man erfährt sehr viel über das Land der großen Unterschiede !!!

Paloulian-Koeste – 01.05.2017
Seit langem hat mich kein Roman mehr so gefesselt wie Shantaram. Voll Weisheit, Abenteuer, Exotik, Liebe, Leben. Mein unerfüllter Traum von Indien!

MiEla90 – 28.07.2015
Es ist mir viel viel zu langatmig geschrieben. irgendwie passiert da einfach nichts. hab bei Seite 800 aufgehört. Ist mir einfach zu langweilig. Vielleicht steckt ne spannende Story dahinter aber es dauert mir zu lange bis ich dahinter komme. Und dieses ewige Gelaber von diesen Indern...Hat das irgendeinen Sinn?

friede – 19.04.2015
Eigentlich eine interessante story, aber oft langatmig und/oder schwülstig geschrieben. Mich nervten auch die ganzen Andeutungen (ich kann es dir nicht sagen, du must mir einfach vertrauen) und die angeblich weisen Sprüche die bei genauem hinlesen einfach unwahr sind.

Griesbeckj – 09.03.2015
Einfach großartig, eines der besten Bücher, die ich jemals gelesen habe!

"Anonymous" – 06.03.2015
Ich finde,es ist ein sehr gutes Buch.Anfangs war ich total begeistert,das hat sich ein wenig gelegt,je mehr Gedanken ich mir darüber gemacht hab.Manchmal finde ich die Ausdrucksweise doch recht schwulstig-ich denke nur an die Beschreibung von Karlas Augen...! Andererseits habe auch ich mir viele Sachen aufgeschrieben.Lebensweisheiten,die treffend und ich würde sagen weise sind.Ich hab es sehr gern gelesen!

roland – 26.10.2014
Also mir ist das Buch zu langatmig und wenig packend! Habe es zurück gegeben

Henning – 06.10.2014
Eine unglaubliche Indien-Geschichte

Ähnliche Titel wie „Shantaram“

Netzsieger testet Skoobe