Die Schattenbucht

Kriminalroman

Eric Berg

SPIEGEL Bestseller Paperback Krimis Deutschland Weitere Krimis

232 Bewertungen
3.96983

+ Merken

Entdecke diesen und 300.000 weitere Titel mit der Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Beschreibung zu „Die Schattenbucht“

Wer einen Traum hat, ist zu allem fähig…

Ohne ersichtlichen Grund und ohne emotionale Regung springt Marlene Adamski vom Balkon ihres Hauses in die Tiefe. Sie überlebt, spricht seither jedoch kein Wort mehr. Psychologin Ina Bartholdy findet keine Erklärung für das Verhalten der 62-jährigen Bäckersfrau, doch der Fall lässt sie nicht los. Sie fährt ins mecklenburgische Prerow, um nach ihrer Patientin zu sehen.

Marlene wird scheinbar liebevoll umsorgt. Doch das Verhalten ihres Ehemanns macht Ina stutzig. Keine Sekunde lässt er sie mit Marlene allein, will offensichtlich verhindern, dass sie mit Ina spricht. Was hat dieser Mann zu verbergen? Und was hat er mit den merkwürdigen Vorfällen zu tun, die sich in Prerow häufen?


Verlag:

Limes Verlag

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 266

Sprache:

Deutsch

Medientyp:

eBook


9 Kommentare zu „Die Schattenbucht“

Wirsig – 15.10.2018
Nicht einfach zu verdauen. Aber wer sagt, dass die menschliche Psyche einfach ist?

Gaikana – 13.05.2018
Nein hat mir nicht sehr gefallen und ich werde es nicht zu Ende lesen. Nicht spannen und mit holpriger Sprache. Die Dialoge sind Langweilig und die Personen leben einfach nicht

Kathrin – 10.05.2018
Wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Super

kay – 23.03.2018
zieglerdesign – 19.12.2017
Das wichtigste Kriterium für ein gutes Buch ist der Drang des Lesers, weiterlesen zu wollen. Dies gelingt dem Autor aus meiner Sicht bis zur letzten Seite. Da sind auf der einen Seite die Verbrechen und deren fast gemeinsame Ursache und auf der anderen Seite die Personen, deren Motive und seelische Zwänge so glaubwürdig beschrieben werden, daß der Leser für alle Verständnis aufbringen kann, wenn nicht gar für möglich hält, unter bestimmten Voraussetzungen, gleich gehandelt haben zu können. Wieder werden neue Gedanken und weiterführende Überlegungen im Leser erzeugt und es bleibt zum größten Teil spannend und unvorhersehbar. Auch dann, wenn die eigenen Vermutungen sich bestätigen, bleibt der Weg dahin interessant. Eric Berg gehört für mich zu den besten Krimi-Autoren.

Amby – 30.01.2017
Nachdem ich das Küstengrab und das Nebelhaus verschlungen habe, freute ich mich auf das dritte Buch des Autors. Es liest sich aber sehr schleppend, so dass ich nur bis zur Hälfte des Buches gelesen habe.

silberpfeil1967 – 21.08.2016
Das erste Buch hatte mir gut gefallen, aber dieses hier ist ziemlich merkwürdig. Hanebüchen die Story, langatmig erzählt. Ich hab aufgegeben.

savagecoon – 13.10.2020
Ich werde das Buch abbrechen, denn das Verhalten der Therapeutin ist so an den Haaren herbeigezogen und übergriffig, es nervt mich mit jedem Satz mehr.

Kerstin – 05.06.2020
Seit langer Zeit ein Buch, was mich vollkommen gefesselt hat und welches ich kaum aus der Hand legen wollte. Definitv eine sehr außergewöhnliche Story, aber genau das machte sie so faszinierend und wird mir (im Gegensatz zu den meisten Krimis) auch noch lange im Gedächtnis bleiben.

Ähnliche Titel wie „Die Schattenbucht“

Netzsieger testet Skoobe