Im Tal des Fuchses

Roman

Empfehlungen SPIEGEL Bestseller SPIEGEL ONLINE Taschenbuch-Bestseller Krimis UK

653 Bewertungen
4.2818

+ Buch merken

Lies dieses und 200.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Im Tal des Fuchses“

Was, wenn dein Entführer spurlos verschwindet und niemand weiß, wo du bist?

Ein sonniger Augusttag, ein einsam gelegener Parkplatz zwischen Wiesen und Feldern. Vanessa Willard wartet auf ihren Mann, der noch eine Runde mit dem Hund dreht. In Gedanken versunken bemerkt sie nicht das Auto, das sich nähert. Als sie ein unheimliches Gefühl beschleicht, ist es schon zu spät: Ein Fremder taucht auf, überwältigt, betäubt und verschleppt sie. In eine Kiste gesperrt, wird sie in einer Höhle versteckt, ausgestattet mit Wasser und Nahrung für eine Woche. Doch noch ehe der Täter seine Lösegeldforderung an ihren Mann stellen kann, wird er wegen eines anderen Deliktes verhaftet. Und überlässt Vanessa ihrem Schicksal …

Über Charlotte Link

Charlotte Link, geboren in Frankfurt/Main, ist die erfolgreichste deutsche Autorin der Gegenwart. Ihre psychologischen Spannungsromane sind internationale Bestseller. Allein in Deutschland wurden bislang über 24 Millionen Bücher von Charlotte Link verkauft und ihre Romane sind in zahlreiche Sprachen übersetzt. Die Verfilmungen, beispielsweise Das andere Kind, werden im Fernsehen mit enorm hohen Einschaltquoten ausgestrahlt.
Charlotte Link lebt mit ihrer Familie in der Nähe von Frankfurt/Main.

Werkauswahl:

Das Haus der Schwestern (1999)
Die Rosenzüchterin (2000)
Der Beobachter (2011)
Im Tal des Fuchses (2012)
Die Betrogene (2015)


Verlag:

Blanvalet Verlag

Veröffentlicht:

2012

Druckseiten:

ca. 429


119 Kommentare zu „Im Tal des Fuchses“

– 17.11.2017

جميل جداً . و تتعلم منه أيضاً

– 24.10.2017
– 13.10.2017

BZRlOughivw o d gut gzwei Rushdiesstii reinp

– 12.10.2017

spannend bis zum Schluss

– 11.10.2017

Ähnliche Bücher wie „Im Tal des Fuchses“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Jetzt kostenlos testen
Netzsieger testet Skoobe