Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten

 

Serie

Rainbow Love Science-Fiction

95 Bewertungen
4.4526

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten“

Willkommen an Bord der Wayfarer!

Becky Chambers hat mit ›Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten‹ eine zutiefst optimistische Space Opera geschrieben, die uns den Glauben an die Science Fiction (im Besonderen) und an die Menschheit (im Allgemeinen) zurückgibt.

Als die junge Marsianerin Rosemary Harper auf der Wayfarer anheuert, wird sie von äußerst gemischten Gefühlen heimgesucht – der ramponierte Raumkreuzer hat schon bessere Zeiten gesehen, und der Job scheint reine Routine: Wurmlöcher durchs Weltall zu bohren, um Verbindungswege zwischen weit entfernten Galaxien anzulegen, ist auf den ersten Blick alles andere als glamourös.
Die Crewmitglieder, mit denen sie nun auf engstem Raum zusammenlebt, gehören den unterschiedlichsten galaktischen Spezies an. Da gibt es die Pilotin Sissix, ein freundliches und polyamoröses reptilienähnliches Wesen, den Mechaniker Jenks, der in die KI des Raumschiffs verliebt ist, und den weisen und gütigen Dr. Chef, der einer aussterbenden Spezies angehört.
Doch dann nimmt Kapitän Ashby den ebenso profitablen wie riskanten Auftrag an, einen Raumtunnel zu einem weit entfernten Planeten anzulegen, auf dem die kriegerische Rasse der Toremi lebt. Für Rosemary verwandelt sich die Flucht vor der eigenen Vergangenheit in das größte Abenteuer ihres Lebens.

›Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten‹ wurde für zahlreiche Preise nominiert, u.a. für den Kitschies Award, den Baileys Women’s Prize for Fiction und den Arthur C. Clarke Award.

Verlag:

FISCHER E-Books

Veröffentlicht:

2016

Druckseiten:

ca. 398


 

Weitere eBooks aus der Serie

Sieh Dir alle Bücher der Serie an

8 Kommentare zu „Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten“

– 25.09.2019

In dem Buch passiert nicht gerade viel, die Story ist so überschaubar wie im Teaser erzählt. Dennoch ist es aufgrund der liebenswerten Charaktere kein langweiliges Buch. Es ist halt kein Epos, sondern mehr ein soziales Kammerspiel. Sehr gute 3 Sterne, ich werde den zweiten Teil auf jeden Fall anlesen.

– 18.09.2019

Endlich mal wieder ein echt neues Universum mit tollen Charakteren und intelligenten Themen. Danke!

– 13.09.2019

Endlich mal wieder SienceFiction voller Hoffnung, Toleranz und Freundlichkeit. Spannung entsteht aus den Beziehungen der unterschiedlichsten Individuen und nicht aus standigem Kampfgetümmel. Der Autor zeigt, dass auch sehr große Unterschiede nicht trennen müssen, wenn man offen und neugierig bleibt und eine gemeinsame Aufgabe hat. Das Leben hat einen gemeinsamen Ursprung und die Vielfalt bereichert. Ein Erzählung über die Probleme der Menschen hier und heute aus einer ungewöhnlichen Sicht beleuchtet. So sollte SienceFiction sein.

– 30.08.2019

Was für ein ungewöhnliche, schöne und unkonventionelle Science Fiction, hat alles, was man von einer modernen Weltraum Oper erwarten kann. Ganz großes Kopfkino. Wer sich nicht mit auf diese herrliche Reise begibt, verpasst den Weltraum-Trip seines Lebens.

– 29.08.2019

Nett geschrieben, schöne Ausarbeitung der Charaktere, aber deutliche Defizite beim Spannungsbogen.

Ähnliche Bücher wie „Der lange Weg zu einem kleinen zornigen Planeten“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe