Die Irren mit dem Messer

Mein Leben in den Küchen der Haute Cuisine

Verena Lugert

Erfahrungsberichte

59 Bewertungen
4.59322

+ Buch merken

Lies dieses und 300.000 weitere Bücher mit der eBook-Flatrate von Skoobe. Ab 11,99 € im Monat.

Buchbeschreibung zu „Die Irren mit dem Messer“

„In den Küchen der Spitzengastronomie wird ebenso viel geweint und gelitten wie gekocht …“ Diese Erfahrung ist Verena Lugert von Anfang ihrer Kochkarriere in der Haute Cuisine an vertraut. In ihrem mitreißenden Memoir gibt sie eine Antwort auf die Frage, was einen Menschen wie sie dazu bringt, mit Ende dreißig ihre erfolgreiche Karriere als Journalistin aufzugeben und sich in die Küche eines Sternekochs wie Gordon Ramsay zu stellen, dort sechzehn Stunden am Tag zu malochen, körperliche Schmerzen und Erniedrigung zu erdulden und sich einem unvorstellbaren Anspruch nach Perfektion auszusetzen? Verena Lugert erzählt vom gnadenlosen Druck in den Küchen der Spitzenrestaurants, von Adrenalin-Junkies, die jeden Neuen in der Küche argwöhnisch auf Herz und Nieren prüfen, und von ihrem Selbstbehauptungswillen inmitten dieser unbarmherzigen Männerwelt. "Die Irren mit dem Messer" ist die faszinierende Geschichte einer mutigen Frau, die in London im "Le Cordon Bleu", der weltweit bekannten Kochschule, das Kochen für die Spitzengastronomie lernt, um anschließend in einem Restaurant der Haute Cuisine tagelang Schweinsköpfe zu zerlegen, glutheiße Herde zu schrubben – und es mit viel Schmerz und Tränen zu schaffen, endlich anerkannt und Teil eines Teams zu werden, das jeden Tag lukullische Kunstwerke auf den Teller zaubert.

Über Verena Lugert

Verena Lugert studierte Literatur in München, Valencia und Lissabon. Sie unterrichtete ein Jahr als Lektorin an der Universität in Shanghai und eines in Malaysia, absolvierte in Hamburg die Henri-Nannen-Schule, war Stipendiatin in Peking und Redakteurin bei NEON. Danach arbeitete sie frei, pendelte sieben Jahre zwischen Bali und Hamburg, verantwortete die Buchseiten der Schweizer Frauenzeitschrift ANNABELLE und der NEON und schrieb Reportagen für STERN, GEO und MERIAN. Mit Ende dreißig hängte sie ihre Karriere als Magazin-Journalistin an den Nagel, um ihr Glück künftig in engen, stickigen Küchen zu suchen. An der legendären Kochschule Le Cordon Bleu in London ließ sie sich zur Köchin ausbilden und begann anschließend als kleinstes Licht in einer Brigade des Celebrity-Kochs Gordon Ramsay.


Verlag:

Knaur eBook

Veröffentlicht:

2017

Druckseiten:

ca. 186


6 Kommentare zu „Die Irren mit dem Messer“

Petri – 02.09.2019

In einem Rutsch durchgelesen.

Ute Kolbe – 23.11.2018

eine Geschichte, die das Leben schreibt. faszinierend, spannend, toll...

Einhorn – 21.11.2017

Ein tolles Buch! Authentisch und spannend bis zum Schluss. Es macht Lust, mehr über die Faszination und den Irrsinn der Sternekūche zu lesen.

p.s.: Nach dieser Lektüre bin ich froh, dass ich mit meinem Job als Journalist zufrieden war und etwaigen Frust auf meinem Segelboot kompensiert habe.

jelire – 29.08.2017

Habe das Buch auf Empfehlung einer angehenden Köchin gelesen. Bin schon beim Lesen ins Schwitzen gekommen! Tolles Buch über Berufung und Leidenschaft, sich als Quereinsteiger im fortgeschrittenen Alter in der Sterneküche zu behaupten. Gebe die Lese-Empfehlung gern weiter. Durchweg sehr gut geschrieben.

Ulrike – 18.08.2017

Einmalig geschrieben ! Man hat mitgelitten und mitgefiebert😀

Ähnliche Bücher wie „Die Irren mit dem Messer“

Lies was, wieviel und wo immer Du möchtest!

Teste 30 Tage kostenlos
Netzsieger testet Skoobe